Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Die Liebesbeziehung zwischen Toni und Gustav in Heinrich von Kleists "Die Verlobung in St. Domingo"

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universitä... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universität Konstanz, Sprache: Deutsch, Abstract: Heinrich von Kleists Erzählung "Die Verlobung in St. Domingo" stellt das Thema dieser Arbeit dar. Im Mittelpunkt steht hierbei die Beziehung zwischen Toni und Gustav, welche bezüglich des Rassendiskurses und der Liebesgeschichte untersucht werden soll. Dabei soll insbesondere Kleists Poetik der Unschärfe analysiert werden. Zu Beginn der Arbeit wird die Erzählung hinsichtlich des Kolonialismus betrachtet. Wie war das Verhältnis zwischen Schwarzen und Weißen? Darauf aufbauend wird die Beziehung von Kleist zu Saint-Domingue erläutert und den Spuren der Novelle nachgegangen. Anschließend wird der Begriff der Rasse um 1800 vorgestellt. Unter dem Oberbegriff der Sexualität charakterisiert der Autor Eigenschaften der schwarzen Frau und das Verhältnis von weißen Männern zu dieser. Welche Stellung hatte die schwarze Frau zu dieser Zeit? Wie wurde sie von den weißen Kolonisten gesehen? Darauf folgend wird Tonis Identität unter der Leitfrage eines "weder-noch-Konflikts" betrachtet. Anschließend folgen Ausführungen zu Tonis Weiblichkeit. Eine Liebesbeziehung zwischen zwei Menschen unterschiedlicher Hautfarbe bietet in der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts nur noch selten Gelegenheit zur Diskussion über Rassismus. Doch vor mehr als 200 Jahren war die Liebe verschiedener Menschenrassen undenkbar und stieß auf Unverständnis. Für den deutschen Autor Heinrich von Kleist war diese Thematik im Jahr 1811 Anlass, darüber zu schreiben.

Produktinformationen

Titel: Die Liebesbeziehung zwischen Toni und Gustav in Heinrich von Kleists "Die Verlobung in St. Domingo"
Untertitel: Rassendiskurs und Kleists Poetik der Unschärfe
Autor:
EAN: 9783346016768
ISBN: 978-3-346-01676-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 73g
Größe: H210mm x B148mm x T3mm
Jahr: 2019