1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Türkei auf dem Weg in die Moderne

  • Kartonierter Einband
  • 461 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Durch die ausführliche Abhandlung der Bildungs-, Wirtschaftsund Gesellschaftspolitik von 1840 bis 1986 wird dargelegt, wie der «kr... Weiterlesen
20%
92.55 CHF 74.05
Sie sparen CHF 18.50
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Durch die ausführliche Abhandlung der Bildungs-, Wirtschaftsund Gesellschaftspolitik von 1840 bis 1986 wird dargelegt, wie der «kranke Mann am Bosporus» entstanden ist und warum er trotz vielfältiger Anstrengungen nicht geheilt werden konnte, wobei die Abhängigkeit des Osmanischen Reiches bzw. der Republik Türkei von den westlichen Industrienationen und ihren Organisationen (Duyunu-Umumiye, IWF, Weltbank) als ein wesentlicher Faktor anzusehen ist. Die vorliegende Untersuchung weist nach, daß die oft als «Nationalisten» geschmähten Türken keineswegs als solche gelten können, sondern daß vielmehr ein großer Teil der in der Türkei lebenden Türken von arabisch-islamischen Denkweisen und Kulturformen geprägt ist und eine am Westen orientierte Lebensgestaltung ablehnt, während eine kleinere, aber einflußreichere Gesellschaftsschicht eine konsumorientierte Zivilisation nach westlichem Vorbild anstrebt und zu verwirklichen sucht. Die Auseinandersetzungen zwischen diesen Lagern verhindern einen Erfolg der Demokratisierungsbemühungen der Kemalisten, die von jeher auf eine Realisierung der atatürkschen Prinzipien des Republikanismus, Nationalismus, Populismus, Etatismus, Laizismus und Reformismus zielen.

Klappentext

Durch die ausführliche Abhandlung der Bildungs-, Wirtschaftsund Gesellschaftspolitik von 1840 bis 1986 wird dargelegt, wie der «kranke Mann am Bosporus» entstanden ist und warum er trotz vielfältiger Anstrengungen nicht geheilt werden konnte, wobei die Abhängigkeit des Osmanischen Reiches bzw. der Republik Türkei von den westlichen Industrienationen und ihren Organisationen (Duyunu-Umumiye, IWF, Weltbank) als ein wesentlicher Faktor anzusehen ist. Die vorliegende Untersuchung weist nach, daß die oft als «Nationalisten» geschmähten Türken keineswegs als solche gelten können, sondern daß vielmehr ein großer Teil der in der Türkei lebenden Türken von arabisch-islamischen Denkweisen und Kulturformen geprägt ist und eine am Westen orientierte Lebensgestaltung ablehnt, während eine kleinere, aber einflußreichere Gesellschaftsschicht eine konsumorientierte Zivilisation nach westlichem Vorbild anstrebt und zu verwirklichen sucht. Die Auseinandersetzungen zwischen diesen Lagern verhindern einen Erfolg der Demokratisierungsbemühungen der Kemalisten, die von jeher auf eine Realisierung der atatürkschen Prinzipien des Republikanismus, Nationalismus, Populismus, Etatismus, Laizismus und Reformismus zielen.



Zusammenfassung
quot;... Dr. Cahit Kurt is to be congratulated for an important, rigorously executed study, which will be consulted frequently by many, including this reviewer." (Jacob M. Landau, Bibliotheca Orientalis)

Inhalt
Aus dem Inhalt: Das Bildungswesen im Tanzimat - Die Völker gegen Ende des Vielvölkerstaates - Das Erbe des Osmanischen Großreiches - Atatürk und seine Reformen - Dorfinstitute - Politische Wende - Wirtschaftliche Entwicklung ab 1950.

Produktinformationen

Titel: Die Türkei auf dem Weg in die Moderne
Untertitel: Bildung, Politik und Wirtschaft vom Osmanischen Reich bis heute
Autor:
EAN: 9783820499933
ISBN: 978-3-8204-9993-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 461
Gewicht: 560g
Größe: H208mm x B151mm x T26mm
Jahr: 1989
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"