Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bundesrepublik Deutschland. Nationalatlas. Bd. 7: Arbeit und Lebensstandard

  • Fester Einband
  • 150 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Es entspricht der gesellschaftlichen Bedeutung der Erwerbsarbeit, dass ihr zusammen mit allen verwandten Themen ein eigener Band d... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Es entspricht der gesellschaftlichen Bedeutung der Erwerbsarbeit, dass ihr zusammen mit allen verwandten Themen ein eigener Band des Nationalatlas Bundesrepublikk Deutschland gewidmet ist. Der Themenbereich wird hier in seiner ganzen Breite dargestellt - mit den zwei Dimensionen, dass das Arbeitsleben die Situation der Erwerbslosen mit einschließt und dass der Lebensstandard der Bevölkerung direkt abhängig von ihrer Erwerbssituation ist. Der Band thematisiert das gesamte Spektrum der differenzierten Arbeitslagen der Bevölkerung und einzelner Bevölkerungsgruppen und setzt sie zu Lebenslagen in Beziehung. Dabei geht es - einem Atlas entsprechend - um die räumlich differenzierte Darstellung dieser Sachverhalte, die es ermöglicht, Pauschalurteile zu relativieren, regionale Vorurteile zu differenzieren und insgesamt die Unterschiede der Lebenssituationen innerhalb Deutschlands qualifiziert zu analysieren. So ist es unter anderem ein Anliegen auch dieses Bandes, den Stand des Zusammenwachsens der beiden wiedervereinigten deutschen Staaten zu dokumentieren und grobe Pauschalisierungen wie den oft zitierten West-Ost- oder den Nord-Süd-Gegensatz zu relativieren. Der erste große Themenblock beschreibt die aktuelle Situation von Arbeit, Einkommen und Lebensstandard. Auf der Seite der Arbeitssituation soll dabei nicht nur eine Beschreibung des aktuellen Status quo von Erwerbstätigkeit, Arbeitslosigkeit oder Langzeitarbeitslosigkeit erfolgen, sondern auch die Dynamik von einzelnen Indikatoren dargestellt und analysiert werden. Ein großes Gewicht erhalten in diesem Zusammenhang die Ausdifferenzierung von Arbeitsformen und Arbeitszeitmodellen, die Maßnahmen zum Abbau von Arbeitslosigkeit und die Bekämpfung von Einkommensarmut. Kontrastiert werden diese Bereiche innerhalb des ersten Blocks mit Beiträgen über den Lebensstandard. Dabei werden die unterschiedlichsten für den Lebensstandard relevanten Sachverhalte vom Wohnungsmarkt bis hin zum Kulturangebot erfasst. Der zweite Themenblock des Bandes wählt die gruppenspezifische Betrachtung und beschäftigt sich dabei gezielt mit den Arbeits-, Einkommens- und Lebenssituationen von Alters- und Geschlechtergruppen, Ethnien, sozioökonomischen Gruppen sowie Gruppen in speziellen Lebenssituationen. Auch für diese Gruppen sind Daten regionalisiert und in Atlaskarten für ganz Deutschland umgesetzt worden. Der Band berücksichtigt eine Vielzahl von Datenquellen - besonders auch aus der wissenschaftlich fundierten Umfragetechnik. Über die langjährigen Datenpartner des Nationalatlas hinaus - das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (mit den Datensätzen der Indikatoren der laufenden Raumbeobachtung INKAR) und die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder - sind dies unter anderem: ZUMA (Mikrozensus, ALLBUS); Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Sozio-Oekonomisches Panel (SOEP); Forschungsdatenzentrum der Statistischen Ämter der Länder; IAB (Beschäftigtenstichprobe); Kinder- und Jugendpanel des Deutschen Jugendinstituts (DJI); GfK Nürnberg; Microm, Neuss. Durch die wissenschaftlich fundierte Umsetzung von Umfrageergebnissen in Karten wird in diesem Atlasband eine zusätzliche Dimension des Nationalatlas eröffnet.

Autorentext
Der Band Deutschland in der Welt ist mitherausgegeben von Heinz Fassmann, Britta Klagge und Peter Meusburger. Heinz Fassmann ist Professor für Angewandte Geographie, Raumforschung und Raumordnung am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien. Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte umfassen Raumforschung und Raumordnung, Arbeitsmarktgeographie, Demographie und Migration sowie Stadtentwicklung und vergleichende Stadtforschung. Regionale Schwerpunkte sind West- und Osteuropa sowie die USA. Britta Klagge ist Professorin für Wirtschaftsgeographie und Regionalforschung an der Universität Osnabrück. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Vergleichende Stadt- und Regionalforschung, Armut und Arbeit in der Stadt, die Geographie der Dienstleistungswirtschaft sowie Wirtschaftsförderung und Regionalpolitik. Ihre regionalen Schwerpunkte sind Deutschland, Europa, USA und Afrika. Peter Meusburger ist Professor für Humangeographie am Geographischen Institut der Universität Heidelberg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Wirtschafts- und Sozialgeographie, Geographie des Bildungs- und Qualifikationswesens, regionale Arbeitsmarktforschung und theoretische Konzepte der Mensch-Umwelt-Beziehungen. Er ist Mitherausgeber des Lexikons der Geographie. Von 2002 bis 2004 war er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) und erster Vorsitzender des Verbandes der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH).

Klappentext
Der Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland -- einzigartiger Überblick über unser Land in zwölf Bänden >Der zwölfbändige Nationalatlas wird ein umfassendes Bild von Deutschland an der Schwelle zum 21. Jahrhundert vermitteln, das -- wie ich finde -- nach 50 Jahren Bundesrepublik Deutschland und 10 Jahren Wiedervereinigung mehr als überfällig war. Ich freue mich, in meiner Funktion als Bundestagspräsident und als Bürger dieses Landes, dass es -- wie von anderen europäischen Ländern schon seit langem -- nun auch von Deutschland einen Nationalatlas geben wird, und wünsche diesem bedeutenden Projekt langlebigen Erfolg.< Wolfgang Thierse, Schirmherr des Projekts "Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland" Pressestimmen zu den bisher erschienenen Bänden: >Nicht die vertrauten Höhenreliefs, Flussläufe und Stadtpläne, sondern thematische Karten geben ein nahezu vollständiges und vielschichtiges Bild vom Zustand der Nation, wie es bisher keines gab ... Die Aufklärungsleistung des Nationalatlas: Vorurteile und Halbwissen werden mit den wahren Verhältnissen -- so weit statistisch erfassbar und grafisch abstrahierbar -- konfrontiert.< Die Zeit >Dieses verlegerische Großprojekt stellt für Deutschland ein Novum dar und scheint gleichwohl, quasi auf Anhieb, überaus gelungen zu sein ... ein unverzichtbares Nachschlagewerk für Planer und Geographen, Ämter und Behörden sowie insbesondere für Schulen, Universitäten und Bibliotheken.< Raumplanung >Nach allem, was sich hier andeutet, verspricht der Nationalatlas ein Jahrhundertwerk zu werden.< Geographie und ihre Didaktik >Ich meine, dass dieser Atlas in jeder Schule vorhanden sein sollte und auch in vielen privaten Lehrerbibliotheken. Es ist eigentlich erstaunlich, dass es bisher so etwas für Deutschland nicht gab ... Wer den Atlas erwirbt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die nächsten Stunden und Tage belegt sind.< Geographie und Schule >Der Nationalatlas gibt schnell, kompetent und zuverlässig Antwort.<. Blickpunkt Bundestag >Didaktisch und fachlich hervorragend, ein Dokument unserer Zeit und der Kernkompetenz der Geographie.< Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft >Ein faszinierendes Meisterwerk über Größe und Grenzen der Statistik, das zum Blättern einlädt. Und zum Träumen.< Die Welt >Selten haben wir die Fragen an unser Land so anschaulich formuliert gefunden wie in diesem Buch.< Süddeutsche Zeitung Die Themenblöcke des Bandes "Arbeit und Lebensstandard"

    "
  • Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit "
  • Regulation des Arbeitsmarktes "
  • Gruppenspezifische Aspekte der Erwerbstätigkeit "
  • Einkommen "
  • Wohnen, Wohnumfeld und Infrastruktur
Der Band "Arbeit und Lebensstandard" Arbeit zählt zu den ganz großen Themen der aktuellen Politik in unserem Land. Allerorten wird diskutiert, aus welchen Gründen am Standort Deutschland Arbeitsplätze verloren gehen und mit welchen - etwa steuerrechtlichen und arbeitsmarktpolitischen - Maßnahmen wir neue Stellen schaffen können, wie wir Menschen auffangen, die arbeitslos geworden sind und zu verarmen drohen, und wie wir ihnen bei der Wiedereingliederung am besten helfen. Der vorliegende Band des "Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland" liefert einen erhellenden Überblick über die vielfältigen Facetten dieses hochaktuellen Themenkomplexes. Wie wirkt sich der Strukturwandel der Wirtschaft auf den Arbeitsmarkt aus? Wie verändert sich die Erwerbsquote? Wie entwickeln sich die Arbeitsmarktchancen für Jugendliche und für ältere Menschen, für Frauen und Alleinerziehende, für Niedrigqualifizierte und Akademiker? Welcher regionalen Dynamik folgt der Verlust von Arbeitsplätzen? Wo in Deutschland werden Unternehmensgründungen am erfolgreichsten gefördert? Wie sind Reichtum und Armut regional verteilt? Welches Kaufkraftgefälle bes

Inhalt
Einleitung Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit Regulation des Arbeitsmarktes Gruppenspezifische Aspekte der Erwerbstätigkeit Einkommen Wohnen, Wohnumfeld und Infrastruktur

Produktinformationen

Titel: Bundesrepublik Deutschland. Nationalatlas. Bd. 7: Arbeit und Lebensstandard
Untertitel: Labour and the Standard of Living
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783827409621
ISBN: 978-3-8274-0962-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Spektrum-Akademischer Vlg
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 150
Gewicht: 1983g
Größe: H367mm x B307mm x T22mm
Jahr: 2005
Auflage: 2006. 2005

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen