Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Griechische Bronzeeimer im Berliner Antiquarium

  • Fester Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Excerpt from Griechische Bronzeeimer im Berliner Antiquarium: Vierundsiebzigstes Programm zum Winckelmannsfeste der Archæologisch... Weiterlesen
20%
40.50 CHF 32.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Griechische Bronzeeimer im Berliner Antiquarium: Vierundsiebzigstes Programm zum Winckelmannsfeste der Archæologischen Gesellschaft zu Berlin

Misc. Inv. Nr. 30 399, aus dem Kunsthandel erworben. Oberer Durchmesser 21 cm. Braune Patina.

Taf. I, 1 und ii.tragen, und blickt nach ihrem Verfolger zurück, der weit ausschreitend einen felsigen Abhang hinanklimmt. Dieser Verfolger, ein nackter Jüngling, mit Flügelschuhen und einem Mäntel ehen angetan, ist an der Harpe und dem Kopf in der Linken als Perseus zu erkennen, der nach der Ermordung der Medusa eine der Gorgonen verfolgt. 80 wenigstens muß eine unbe f_angene Betrachtung das Bildwerk deuten. Die im Schreck mit gespreizten Fingern vor gestreckte Hand der Frau und der zurückgewandte Kopf würden dazu passen, nicht aber die bekannte Form der Sage, wonach die Schwestern den Mörder der Medusa verfolgen. Man kann auch nicht die Reihe umkehren, als oh die Gorgone etwa hinter Perseus her öge, sich nach ihrer dritten Schwester umsähe und sie gar mit ungriechisch winkender Gebärde zur schnellen Nachfolge aufforderte. Die klare Verständlichkeit griechischer Bildersprache läßt solche Deutung nicht zuz der Verfolger muß geradeaus blicken. Also Perseus eilt hinter der Gorgone her eher aus Nachlässigkeit oder Unkenntnis des Kunstlers als im Anschluß an eine neue, bisher unbekannte Form der Sage. Neu ist auch, wie Perseus den Felsen hinauf steigt. Dieser Zug ist in der Sage nicht begrundet, schwächt vielmehr die kraftvolle Über lieferung von der Verfolgung durch die Luft und hat auch schwerlich etwas mit der poetischen Vorstellung von dem Wohnsitz der Gorgonen zu tun, trotz der Lekythos Mon. Grecs 1878 Pl. 2, wo Perseus und zwei schlafende Gorgonen in einer felsigen Gegend dargestellt sind Der Künstler hat auch die Harpe unrichtig und das Gorgoneion ohne allen Schrecken ge bildet; sogar der Körper der Gorgone würde ohne Bekleidung anatomische Unwahrscheinlich keiten aufweisen. Wir nennen daher, wenn wir streng urteilen, den Verfertiger des Gefäßes besser einen Handwerker, der von dem Sinn seiner Vorlage keine klare Vorstellung hatte und aueh der künstlerischen Aufgabe nicht ganz gewachsen war.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Griechische Bronzeeimer im Berliner Antiquarium
Untertitel: Vierundsiebzigstes Programm zum Winckelmannsfeste der Archæologischen Gesellschaft zu Berlin (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9780428350017
ISBN: 978-0-428-35001-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Lexika & Nachschlagewerke
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 251g
Größe: H229mm x B152mm x T8mm
Jahr: 2018

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen