Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Brisante Semantik

  • Fester Einband
  • 376 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
The German Linguistic Studies Series is a comprehensive and outstanding forum in its field. It has borne the name of its subject i... Weiterlesen
20%
221.00 CHF 176.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

The German Linguistic Studies Series is a comprehensive and outstanding forum in its field. It has borne the name of its subject in its title since the foundation of the series in the eighth decade of the last century. The series is comprehensive in the broad spectrum of topics covered (language levels, varieties, communication forms, epochs) in the range of research perspectives (theoretical and empirical studies, fundamental research and applications, interdisciplinarity with psychology, the social sciences etc.) and methodologies (the sole criterion is quality), in the rhythm of research (trends are perceived and also set, achievements are secured) and in the forms of presentation (monographs, textbooks, collected volumes, dictionaries). Professorial theses, outstanding doctoral theses, pioneering research findings from wider contexts, but also the surprising stroke of genius' set the standards for inclusion in the series.

Fritz Hermanns gehört auf dem Forschungsgebiet einer kulturwissenschaftlich interessierten Linguistik und der mentalitäts- und diskursgeschichtlich orientierten Sprachgeschichtsschreibung zu den produktivsten und kreativsten "Köpfen" in der germanistischen Sprachwissenschaft. Er hat nicht nur das terminologische Repertoire einschlägiger Untersuchungen um Termini wie Fahnenwort oder deontische Bedeutung bereichert, sondern auch die Berücksichtigung emotiver Bestandteile von Wortbedeutungen oder die Idee, Wörter als "Vehikel von Gedanken" zu betrachten, in seinen Arbeiten anschaulich begründet. Der Band "Brisante Semantik" schließt anläßlich seines 65. Geburtstages als Würdigung seines Werkes in drei thematischen Blöcken (Theorie und Programmatik; Sprachgeschichte des 17.-20. Jahrhunderts; Gegenwartssprache) an die Programme und Analysen Fritz Hermanns' an.

Autorentext
Dr. Martin Wengeler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Germanistik V der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, Abt. für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur. Dr. Thomas Niehr ist Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Deutsche Philologie und Linguistik an der Universität Düsseldorf.

Inhalt

Inhalt: Martin Wengeler, Fritz Hermanns: Zwischen programmatischen Visionen und gesellschaftlich brisanter Empirie. - I. Kulturwissenschaftliche Linguistik. Theorie und Programmatik: Dietrich Busse, Sprachwissenschaft als Sozialwissenschaft? - Ludwig Jäger, Vom Eigensinn des Mediums Sprache. - Angelika Linke, Kulturelles Gedächtnis. Linguistische Perspektiven auf ein kulturwissenschaftliches Forschungsfeld. - Ralph Christensen/Michael Sokolowski, »Die Worte hör ich wohl ...« Die Linguistik des juristischen Wortlautarguments. - Thomas-Michael Seibert, Juristische Tautologien. - Jörg Kilian, Assoziative Stereotype. Sprachtheoretische, sprachkritische und sprachdidaktische Anmerkungen zum lexikalisch verknüpften Mythos, Aberglauben, Vorurteil. - Joachim Scharloth, Die Semantik der Kulturen. Diskurssemantische Grundfiguren als Kategorien einer linguistischen Kulturanalyse. - II. Brisante Semantik. Sprachgeschichte: Andreas Gardt, Begriffsgeschichte als Praxis kulturwissenschaftlicher Semantik: die Deutschen in Texten aus Barock und Aufklärung. - Thomas Niehr, Von »veraltetem«, »edlem« und »ganz pöbelhaftem« Sprachgebrauch. Johann Christoph Adelungs Grammatisch-Kritisches Wörterbuch als Quelle für die Erforschung des Denkens, Fühlens und Wollens einer sozialen Schicht des ausgehenden 18. Jahrhunderts. - Anja Lobenstein-Reichmann, Sprache und Rasse bei Houston Stewart Chamberlain. - Martin Wengeler, Von den kaiserlichen »Hunnen« bis zu Schröders »uneingeschränkter Solidarität«. Argumentative und lexikalische Kontinuitäten und Veränderungen in deutschen >Kriegsbotschaften< seit 1900. - Heidrun Kämper, 1945: Sprachgeschichte. Zeitgeschichte. Umbruchgeschichte am Beispiel. - Dietz Bering, Neue Formung eines alten Werkzeugs. Intellektueller 1945--1950. - Martin Steinseifer, >Fotos wie BrandwundenIII. Brisante Semantik. Gegenwartssprache: Ulrike Haß, Brisanter Text. Der Entwurf eines Vertrags über eine Verfassung für Europa. - Andreas Musolff, Brisante Metaphern. Zur argumentativen Funktion von Krankheitsmetaphorik im öffentlichen Diskurs. - Josef Klein, Reden für den Frieden. Die Singularität der Reden des UNO-Generalsekretärs. - Werner Holly, Zum Zusammenspiel von Sprache und Bildern im audiovisuellen Verstehen. - Matthias Jung, Schlüsselwortforschung im Internet: Möglichkeiten, Beispiele, Grenzen.

Produktinformationen

Titel: Brisante Semantik
Untertitel: Neuere Konzepte und Forschungsergebnisse einer kulturwissenschaftlichen Linguistik
Editor:
EAN: 9783484312593
ISBN: 978-3-484-31259-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 376
Gewicht: 709g
Größe: H230mm x B155mm x T26mm
Jahr: 2005
Auflage: Reprint 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel