Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Die Rolle der Geldpolitik in Währungskrisen - Implikationen einer neuen Modellgeneration

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1.7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität... Weiterlesen
20%
38.50 CHF 30.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1.7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie sollte sich die Geldpolitik in Währungskrisen verhalten? Daß diese Frage einunter Ökonomen kontrovers diskutiertes Thema ist, zeigt beispielsweise die Erfahrung aus der Asienkrise: während der IMF auf die Notwendigkeit von Zinserhöhungen zur Wechselkursstabilisierung hinwies, unterstrich die Worldbank die negativenWirkungen hoher Zinsen auf Investitionen und Einkommen.Um die Kernfrage dieser Arbeit, die Frage nach der angemessenen Geldpolitik inWährungskrisen, beantworten zu können, wird das Modell von AGHION et al. 2000a,das den Währungskrisenmodellen der sog. dritten Generation zugeordnet wird, herangezogen, und es werden konkrete Implikationen für die Geldpolitik in einer Währungskrise abgeleitet. Ein sich anschließender empirischer Teil setzt die auf theoretischer Grundlage basierenden Implikationen einer empirischen Prüfung aus, um so einschätzen zu können,ob sich die theoretischen Ergebnisse durch die empirischen Befunde bestätigen lassen.Das nun folgende zweite Kapitel stellt die Währungskrisenmodelle der ersten undzweiten Generation vor, woran sich dann die Darstellung eines Modells der drittenGeneration, das Modell von AGHION et al. 2000a, anschließt und die aus diesemModell folgenden Implikationen für die Geldpolitik herausgearbeitet werden. In Kapitel 4 werden sechs empirische Studien zur Frage nach dem Zusammenhang vonGeldpolitik und Wechselkurs vorgestellt, von denen sich drei mit der Geldpolitik zurAsienkrise beschäftigen, dies sind die Arbeiten von DEKLE et al. 1998,GOULD/KAMIN 2000 und GOLDFAJN/BAIG 1998. Dagegen liegen den Arbeiten vonKRAAY 2000, GOLDFAJN/GUPTA 2003 und FURMAN/STIGLITZ 1998 eine größe-re, regionenübergreifende Auswahl von Ländern zugrunde.Das letzte Kapitel bietet eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse dieser Arbeit.Die zentrale Fragestellung dieser Arbeit widmet sich der erforderlichen geldpolitischen Reaktion zu Zeiten einer Währungskrise. Daß diese Frage ein unter Ökonomen kontrovers diskutiertes Thema ist, bestätigen die unterschiedlichen Positionen in der Asienkrise

Produktinformationen

Titel: Die Rolle der Geldpolitik in Währungskrisen - Implikationen einer neuen Modellgeneration
Autor:
EAN: 9783867467476
ISBN: 978-3-86746-747-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Examicus Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 111g
Größe: H215mm x B149mm x T13mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage