Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Urbane Regime im transnationalen Metropolitanraum Basel

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wächst die allgemeine Einsicht, dass sich die (Struktur-) Merkmale von Städten tiefgreifend verände... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wächst die allgemeine Einsicht, dass sich die (Struktur-) Merkmale von Städten tiefgreifend verändert. In modernen Gesellschaften kann nicht mehr von einem traditionellen Bild der Stadt oder von einem urspru nglichen Prozess der Verstädterung gesprochen werden, welches sich in dem Verständnis einer territorial integrierten sozialen Einheit manifestiert. Diese Transformation kann als so umfassend bezeichnet werden, dass alte Konzepte durch neue Denk- und Analysestrukturen wie z.B. des Metropolitanraumes ersetzt werden mu ssen, um den Sachverhalt eingrenzen zu können und begreifbar zu machen. Das urbane Phänomen zeichnet sich dabei durch eine enorme Vielfalt aus, in welcher Agglomerationen unterschiedlichster Typen entstehen, die durch Metropolen vielgestaltigster Ausprägungen dominiert und gestaltet werden. Diese Agglomerationsentwicklung hemmt in zunehmendem Masse den herkömmlichen institutionellen Handlungsspielraum staatlicher Steuerungssysteme und setzt sich u ber Gemeinde- und zunehmend auch u ber Landesgrenzen hinweg. Die vorliegende Arbeit untersucht anhand der urbanen Regimetheorie Governancestrukturen im Metropolitanraum Basel.

Autorentext

Studium der Politikwissenschaft an der Universität Zürich und Lille. Lehrassistenz an der ETH Zürich (2006-07) zu Schweizer Aussenpolitik. Mitarbeiter und Teamleiter in Projekten zu Gesundheitspolitik. Lehrassistenzen zu Föderalismus sowie Theorien der Politikwissenschaft an der Uni Lausanne. Dissertation im Fachbereich Medikamentenpolitik (2009-).



Klappentext

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wächst die allgemeine Einsicht, dass sich die (Struktur-) Merkmale von Städten tiefgreifend verändert. In modernen Gesellschaften kann nicht mehr von einem traditionellen Bild der Stadt oder von einem urspru nglichen Prozess der Verstädterung gesprochen werden, welches sich in dem Verständnis einer territorial integrierten sozialen Einheit manifestiert. Diese Transformation kann als so umfassend bezeichnet werden, dass alte Konzepte durch neue Denk- und Analysestrukturen wie z.B. des Metropolitanraumes ersetzt werden mu ssen, um den Sachverhalt eingrenzen zu können und begreifbar zu machen. Das urbane Phänomen zeichnet sich dabei durch eine enorme Vielfalt aus, in welcher Agglomerationen unterschiedlichster Typen entstehen, die durch Metropolen vielgestaltigster Ausprägungen dominiert und gestaltet werden. Diese Agglomerationsentwicklung hemmt in zunehmendem Masse den herkömmlichen institutionellen Handlungsspielraum staatlicher Steuerungssysteme und setzt sich u ber Gemeinde- und zunehmend auch u ber Landesgrenzen hinweg. Die vorliegende Arbeit untersucht anhand der urbanen Regimetheorie Governancestrukturen im Metropolitanraum Basel.

Produktinformationen

Titel: Urbane Regime im transnationalen Metropolitanraum Basel
Untertitel: Eine Fallstudie anhand des EuroAirports Basel-Mulhouse-Freiburg und der Interaktionsplattform BioValley
Autor:
EAN: 9783639348835
ISBN: 978-3-639-34883-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 231g
Größe: H220mm x B150mm x T9mm
Veröffentlichung: 01.05.2011
Jahr: 2011