Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch der österreichischen Steuerlehre. Band I Teil 2

  • Kartonierter Einband
  • 396 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Aufgrund des Umfangs der einzelnen Steuerarten ist der erste Band des Lehrbuchs "Handbuch der österreichischen Steuerlehre&qu... Weiterlesen
20%
58.20 CHF 46.55
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Aufgrund des Umfangs der einzelnen Steuerarten ist der erste Band des Lehrbuchs "Handbuch der österreichischen Steuerlehre" in zwei Teilbände unterteilt, wobei Band I, Teil 1 die Einkommensteuer, die Körperschaftsteuer, die Kapitalertragsteuer sowie die neue Immobilienbesteuerung, Band I, Teil 2 das Schenkungsmeldegesetz, die Stiftungseingangssteuer, die Mehrwertsteuer, die Grunderwerbsteuer, die Verbrauchsteuern, Grundlagen des Verwaltungsverfahrens (Finanzverwaltung und Abgabenverfahren) und des Finanzstrafrechts sowie die berufsrechtliche Regelungen der Steuerberatung und Abschlussprüfung zum Inhalt hat . Der vorliegende Band I, Teil 2 berücksichtigt den Stand der Gesetzgebung, die Rechtsprechung und die Literatur mit 31. Oktober 2014. Dieses Lehrbuch ermöglicht Studierenden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einen optimalen Zugang zu den Grundlagen des österreichischen Steuerrechts in didaktisch gut aufbereiteter Art und Weise. Damit erhält der Leser in der Zusammenschau einen kompakten Überblick über die Struktur des österreichischen Steuerrechts. Darüber hinaus empfiehlt sich das Buch aber in besonderem Maße auch als Nachschlagewerk für Praktiker .

Autorentext
Reihe herausgegeben von: o. Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl emer. Univ.-Prof. Mag. DDr. Christiana Djanani Univ-Prof. Mag. Dr. Eva Eberhartinger, LL.M. Univ.-Prof. MMag. Dr. Klaus Hirschler Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Barbara Kanduth-Kristen, LL.M. emer. Univ.-Prof. Mag. Dr. Herbert Kofler Univ.-Prof. Dr. Michael Tumpel Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Urnik Die Bandherausgeber: Mag. Dr. Herbert Kofler ist emeritierter Univ.-Prof. für Betriebliches Finanz- und Steuerwesen am Institut für Finanzmanagement der Universität Klagenfurt und Steuerberater. Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Urnik ist Vizedekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und Professorin für Rechnungslegung und Steuerlehre am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Sie ist Leiterin des WissensNetzwerkes Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt und Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.

Inhalt
Inhaltsverzeichnis Vorwort V Abkürzungsverzeichnis XIX Autorenverzeichnis XXVII VI. Schenkungsmeldegesetz (Sabine Urnik/Eva Rohn) 1 1. Die Aufhebung der Erbschafts- und Schenkungssteuer 2 2. Die Schenkungsmeldepflicht nach 121a BAO 3 2.1 Grundlegendes 3 2.2 Zum Vorliegen einer Schenkung bzw Zweckzuwendung 3 3. Die sachliche Reichweite der Meldepflicht 5 4. Die persönlichen Meldepflichtkriterien 6 5. Von der Meldepflicht befreite Schenkungen 7 5.1 Kein "qualifiziertes" Vermögen 7 5.2 Sachlich befreite Schenkungen 7 5.2.1 Nach dem ErbStG befreite Schenkungen 7 5.2.2 Unter das Stiftungseingangssteuergesetz fallende Zuwendungen 11 5.2.3 Gelegenheitsgeschenke 11 5.2.4 Hausrat einschließlich Wäsche und Kleidungsstücke 12 5.3 Befreiungen von Schenkungen im Rahmen der Schwellenwerte 13 6. Verfahrensrechtliche Aspekte der Meldepflicht 16 6.1 Zur Anzeige verpflichtete Personen 16 6.2 Zuständigkeit 17 6.3 Frist für die Einbringung der Anzeige 18 6.4 Form und Inhalt der Anzeige 18 7. Sanktionen bei Verletzung der Meldepflicht nach 121a BAO 18 VII. Stiftungseingangssteuer (Yvonne Schuchter-Mang) 21 1. Allgemeine Grundlagen und historische Entwicklung 23 2. Persönliche Steuerpflicht 24 3. Sachliche Steuerpflicht 27 4. Entstehung der Steuerschuld und Fälligkeit 28 5. Bemessungsgrundlage und Bewertung 29 6. Steuerbefreiungen 31 7. Steuertarif 32 8. Steuerabkommen Österreich-Liechtenstein 35 VIII. Mehrwertsteuer (Dietmar Aigner/Michael Tumpel) 37 1. Allphasenumsatzsteuer mit Vorsteuerabzug 40 2. Bedeutung der Umsatzsteuer für die Beschaffung von Leistungsfaktoren und den Absatz betrieblicher Leistungen 41 3. Rechtsquellen der Umsatzsteuer 43 4. Entwicklung des Mehrwertsteuersystems 45 5. Grundsätze der Umsatzsteuer 47 6. Besteuerung von Umsätzen 48 6.1 Übersicht 48 6.2 Steuerbare Umsätze 49 6.2.1 Lieferung und sonstige Leistung 49 6.2.2 Leistungsaustausch 50 6.2.3 Subventionen 51 6.2.4 Schadenersatz 52 6.2.5 Innenumsätze 53 6.2.6 Leistungsvereinigung 53 6.3 Unternehmer und Unternehmen 54 6.3.1 Begriff des Unternehmers 54 6.3.2 Gewerbliche oder berufliche Tätigkeit 54 6.3.3 Beginn und Ende der Unternehmereigenschaft 55 6.3.4 Unternehmenseinheit 56 6.3.5 Unternehmereinheit 56 6.3.6 Selbständigkeit 57 6.4 Lieferungen 58 6.4.1 Verschaffung der Verfügungsmacht 58 6.4.2 Entnahme von Gegenständen 59 6.4.3 Kommissionsgeschäft 60 6.4.4 Werklieferung 60 6.4.5 Tausch 60 6.5 Sonstige Leistungen 61 6.5.1 Dienstleistungen 61 6.5.2 Verwendung von Gegenständen und Erbringung von Dienstleistungen für unternehmensfremde Zwecke 61 6.5.3 Tauschähnlicher Umsatz 62 6.5.4 Besorgungsleistung 62 6.6 Einheitlichkeit der Leistung 63 6.7 Ort der Lieferung 64 6.7.1 Ort des Gegenstandes bei Verschaffung der Verfügungsmacht 64 6.7.2 Beförderungs- und Versendungslieferungen 64 6.7.3 Reihenlieferungen 65 6.7.4 Beförderungs- und Versendungslieferung aus dem Drittlandsgebiet 66 6.7.5 Lieferungen an Bord von Beförderungsmitteln 67 6.8 Ort der sonstigen Leistung 68 6.8.1 Unternehmer und Nichtunternehmer für Zwecke des Leistungsortes 68 6.8.2 B2B - Leistungsort für Leistungen an Unternehmer 69 6.8.3 B2C - Leistungsort von Leistungen an Nichtunternehmer ( 3a Abs 7) 69 6.8.4 Vermittlungsleistungen 70 6.8.5 Leistungen im Zusammenhang mit dem Grundstücksort 71 6.8.6 Beförderungsleistungen 72 6.8.7 Leistungen am Tätigkeitsort 73 6.8.7.1 Künstlerische, wissenschaftliche, unterrichtende und andere Tätigkeiten 73 6.8.7.2 Umschlag, Lagerung etc als Nebenleistung zur Güterbeförderung 74 6.8.7.3 Arbeiten an und die Begutachtung von beweglichen körperlichen Gegenständen 74 6.8.7.4 Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen 74 6.8.8 Vermietung eines Beförderungsmittels 75 6.8.9 Auf elektronis

Produktinformationen

Titel: Handbuch der österreichischen Steuerlehre. Band I Teil 2
Untertitel: Theorien und Methoden, Steuerarten und Abgabenverfahren
Editor:
Autor:
EAN: 9783700759287
Format: Kartonierter Einband
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 396
Gewicht: 656g
Größe: H20mm x B241mm x T167mm
Auflage: 4., Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel