Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Vom Torfstechen zum partizipativen Naturschutz

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Weltweit zählen Moore zu den Lebensräumen, die am meisten bedroht sind. In Österreich gibt es noch einige Hochmoorflächen, von den... Weiterlesen
20%
74.00 CHF 59.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Weltweit zählen Moore zu den Lebensräumen, die am meisten bedroht sind. In Österreich gibt es noch einige Hochmoorflächen, von denen aber nur ein kleiner Prozentsatz ungestört ist. Die meisten sind von Entwässerung, Aufforstung oder Abtorfung betroffen. Umso dringender stellt sich für den Naturschutz die Aufgabe, die noch ursprünglichen Restflächen zu erhalten. Zum anderen muss jede Chance ergriffen werden, gestörte Moore wieder in einen naturnäheren Zustand zu versetzen. Das Hochmoor im Autertal zählt zu den am besten erhaltenen Hochmooren Österreichs südlich des Alpenhauptkamms. Auch dieses Moor ist durch einen Torfstich und Entwässerungsgräben in seiner Hydrologie gestört. Seit 2003 ist es als NATURA 2000- Gebiet geschützt. Ein Managementplan wurde erstellt und in den Folgejahren umgesetzt. Die vorliegende Publikation beschreibt die Regenerationsmaßnahmen und ihre partizipative Umsetzung. Weiters bietet sie einen Einblick in die Geschichte der Torfnutzung, die Einbindung der Bevölkerung als Basis für die Umsetzung des Gesamtprojekts und das laufende Monitoring.

Autorentext

Birgit Karre, Mag. Dr.rer.nat studierte Ökologie mit Schwerpunkt Vegetationsökologie und Naturschutzforschung an der Universität Wien. Promotion 2005. Seit 2002 betreut sie das Regenerationsprojekt am Hochmoor St. Lorenzen. Weitere Arbeitsschwerpunkte: Bildungsmanagement und Umweltpädagogik.



Klappentext

Weltweit zählen Moore zu den Lebensräumen, die am meisten bedroht sind. In Österreich gibt es noch einige Hochmoorflächen, von denen aber nur ein kleiner Prozentsatz ungestört ist. Die meisten sind von Entwässerung, Aufforstung oder Abtorfung betroffen. Umso dringender stellt sich für den Naturschutz die Aufgabe, die noch ursprünglichen Restflächen zu erhalten. Zum anderen muss jede Chance ergriffen werden, gestörte Moore wieder in einen naturnäheren Zustand zu versetzen. Das Hochmoor im Autertal zählt zu den am besten erhaltenen Hochmooren Österreichs südlich des Alpenhauptkamms. Auch dieses Moor ist durch einen Torfstich und Entwässerungsgräben in seiner Hydrologie gestört. Seit 2003 ist es als NATURA 2000- Gebiet geschützt. Ein Managementplan wurde erstellt und in den Folgejahren umgesetzt. Die vorliegende Publikation beschreibt die Regenerationsmaßnahmen und ihre partizipative Umsetzung. Weiters bietet sie einen Einblick in die Geschichte der Torfnutzung, die Einbindung der Bevölkerung als Basis für die Umsetzung des Gesamtprojekts und das laufende Monitoring.

Produktinformationen

Titel: Vom Torfstechen zum partizipativen Naturschutz
Untertitel: Regenerationsmassnahmen am Autertaler Hochmoor - Ein Managementplan im Fokus
Autor:
EAN: 9783838103471
ISBN: 978-3-8381-0347-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 252g
Größe: H221mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2015