Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Die Klapperschlange in der mexikanischen Medizin

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der traditionellen mexikanischen Medizin wird die getrocknete Klapperschlange bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, da... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

In der traditionellen mexikanischen Medizin wird die getrocknete Klapperschlange bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, darunter bei schwer therapierbaren Krankheiten wie Krebs, Diabetes und rheumatoider Arthritis. Dies war der Ausgangspunkt für eine Studie über die Verwendung der Klapperschlange in der traditionellen mexikanischen Medizin. Trotz guter biomedizinischer Versorgung im städtischen Bereich findet die traditionelle Medizin in Mexiko ungebrochenen Zuspruch. Ort der Studie war der berühmte Mercado Sonora in Mexico City, einer der größten Märkte für indigene Heilmittel in Lateinamerika. Die Studie berichtet über die Verflechtung zwischen traditioneller Medizin und Biomedizin. Sie zeigt aber auch auf, dass es in erster Linie soziale und wirtschaftliche Gründe sind, die dazu führen, auf traditionelle Heilmittel zurückzugreifen. Die Praxis der Inanspruchnahme beider Medizinsysteme reflektiert einerseits die Existenz des medizinischen Pluralismus in Mexiko, insbesondere im urbanen Bereich, und andererseits die Probleme des staatlichen Gesundheitssystems.

Autorentext

Birgit Buxbaum, Mag. Dr. phil.: geboren 1967 in Wiener Neustadt (Österreich). Studium der Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien. Diplomarbeit im Jahr 2005 zum Thema: Ayahuasca - Pfeile - Gesänge: Das schamanische Universum der Indianer West-Amazoniens.

Produktinformationen

Titel: Die Klapperschlange in der mexikanischen Medizin
Untertitel: Eine ethnomedizinische Studie am Mercado Sonora in Mexico City
Autor:
EAN: 9783838105239
ISBN: 978-3-8381-0523-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 350g
Größe: H220mm x B150mm x T13mm
Jahr: 2015