Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bildung in Ecuador

  • Kartonierter Einband
  • 26 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Hochschullehrer (Ecuador), Universität in Ecuador, Rafael Correa, Isidro Ayora, Jorge Enri... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Hochschullehrer (Ecuador), Universität in Ecuador, Rafael Correa, Isidro Ayora, Jorge Enrique Adoum, Diego Viga, Max Uhle, Alfredo Palacio, Arturo Rodas, Alberto Acosta, Peter Thullen, Carlos Julio Arosemena Monroy, Rodrigo Borja, Eduardo Kingman, Luis Cordero Crespo, Roberto Opazo Castro, Universidad Central del Ecuador, Ariruma Kowii, Päpstliche Katholische Universität von Ecuador, Agustín Cueva, Andrés Córdova, Juan Paz y Miño, Universidad Andina Simón Bolívar, Bolívar Echeverría, Universidad Internacional del Ecuador, Universidad Católica Santiago de Guayaquil, Enrique Ayala, Augusto Barrera, Universidad Intercultural de las Nacionalidades y Pueblos Indígenas Amawtay Wasi, Raúl Vallejo, Mesías Maiguashca, Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales, ILDIS, Universidad San Francisco de Quito, Universidad Tecnológica Equinoccial. Auszug: Rafael Vicente Correa Delgado ( 6. April 1963 in Guayaquil) ist ein ecuadorianischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker. Er ist seit dem 15. Januar 2007 Präsident seines Landes. Correa studierte zunächst an der Katholischen Universität Guayaquil Wirtschaftswissenschaften und schloss sein Studium 1987 ab. Während seines Studiums stand er verschiedenen Studierendenausschüssen vor. Anschließend arbeitete er ein Jahr lang als Freiwilliger in einer Missions- und Sozialstation der Salesianer Don Boscos in Zumbahua in der Provinz Cotopaxi, wo er auch Grundkenntnisse des Kichwa erwarb. Er absolvierte anschließend vertiefende Master-Studiengänge an der Université catholique de Louvain in Louvain-la-Neuve (abgeschlossen 1999) und an der University of Illinois at Urbana-Champaign (abgeschlossen 1999). Im Oktober 2001 wurde er an der University of Illinois zum PhD promoviert. Gleichzeitig und zwischenzeitlich war er als Dozent an der Universität Guayaquil, der Universidad San Francisco in Quito und der University of Illinois tätig. Nach dem Erwerb des Doktorgrades lehrte er an verschiedenen Universitäten in Ecuador und war bis 2005 Professor und Direktor der Abteilung für Wirtschaftswissenschaften an der Universidad San Francisco. In dieser Funktion war er auch Berater für verschiedene wirtschaftspolitische Projekte, unter anderem des damaligen Vizepräsidenten Alfredo Palacio. Correa ist mit einer Belgierin verheiratet, hat drei Kinder (zwei Töchter und ein Sohn) und lebt in Quito. Nach dem Sturz von Präsident Lucio Gutiérrez berief ihn dessen Nachfolger, der bisherige Vizepräsident Alfredo Palacio, im April 2005 in das Amt des Wirtschafts- und Finanzministers von Ecuador. Correa versuchte, einen politischen Kurs der weniger entschiedenen Bedienung von Auslandsschulden und dementsprechend der stärkeren Opposition gegen Weltbank und Internationalen Währungsfonds durchzusetzen. Stattdessen strebte er eine stärkere Annäherung an Venezuela an und eine stärkere Beteiligung de

Produktinformationen

Titel: Bildung in Ecuador
Untertitel: Hochschullehrer (Ecuador), Universität in Ecuador, Rafael Correa, Isidro Ayora, Jorge Enrique Adoum, Diego Viga, Max Uhle, Alfredo Palacio, Arturo Rodas, Alberto Acosta, Peter Thullen, Carlos Julio Arosemena Monroy, Rodrigo Borja
Editor:
EAN: 9781231752982
ISBN: 978-1-231-75298-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 26
Gewicht: 77g
Größe: H246mm x B187mm x T12mm
Jahr: 2013