Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Hat die Lektüre von Hitlers "Mein Kampf" eine Berechtigung im modernen Deutschunterricht?

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Didaktik - Germanistik, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Germanistik), Verans... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Didaktik - Germanistik, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (Germanistik), Veranstaltung: Didaktik der Literaturwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob die Lektüre von Hitlers "Mein Kampf" eine Berechtigung im modernen Deutschunterricht hat. Dabei sollen mögliche methodische und didaktische Zugänge aufgezeigt werden, wie die Thematik innerhalb des Literaturunterrichts aufgegriffen und behandelt werden kann. "Es ist wieder da", so titelte die Jüdische Allgemeine am 07.01.2016 und spielt damit auf eines der am meisten diskutierten Werke der deutschen Geschichte an. 70 Jahre lang war Hitlers "Mein Kampf" nicht auf dem deutschen Büchermarkt erhältlich, da die Publikation des Werkes in Deutschland, aufgrund der Urheberrechte, die dem bayerischen Staat obliegen, illegal war. Nach der Beendigung des 2. Weltkrieges wurden die Urheberrechte an Bayern übertragen und seit diesem Zeitpunkt unterband der Freistaat eine Neuauflage. Dieses Vorgehen hat einen ganz bestimmten und verständlichen Grund, denn Hitler wollte unter anderem den Hass gegenüber Juden schüren und betrieb dadurch Volksverhetzung. Zu Zeiten Hitlers und damit zur Zeit des Nationalsozialismus war "Mein Kampf" mit einer Gesamtauflage von 12 Millionen Exemplaren die "Bibel" des Volkes und gehörte zu den Standardwerken in jeder Bibliothek. Wie viele Menschen das Werk tatsächlich auch gelesen haben, ist unklar. Heute hat das Buch vor allem in der rechten Szene eine große Bedeutung, denn bei vielen Anhängern derselben hat es eher einen Sammlerwert, als einen ideengebenden. Jedoch ist die Gefahr, die von der Hetzschrift ausgehen kann, nicht zu unterschätzen. Ende 2015, 70 Jahre nach dem Tod Hitlers, sind nun die Urheberrechte des Freistaats Bayern erloschen. Aus diesem Grund hat das Institut für Zeitgeschichte eine kommentierte Version erarbeitet, welche sich kritisch mit dem Inhalt der Schrift auseinandersetzt. Die knapp 2000 Seiten lange kritische Ausgabe ist mit über 3500 Anmerkungen versehen und enthält neben Hintergrundinformationen zu Personen und Ereignissen auch Erläuterungen von ideologischen Begriffen, sowie die Offenlegung von Hitlers Quellen. Die Ausgabe wurde durch die Zusammenarbeit von Germanisten, Historikern, Pädagogen, Judaisten, Biologen und Wirtschaftshistorikern geschaffen und veröffentlicht. Eine solche Edition ist mit Ablauf der Urheberrechte für viele Historiker und Wissenschaftler äußerst wichtig, da der Text seit dem 08.01.2016 gemeinfrei und somit für jeden zugänglich ist.

Produktinformationen

Titel: Hat die Lektüre von Hitlers "Mein Kampf" eine Berechtigung im modernen Deutschunterricht?
Untertitel: Mögliche methodisch-didaktische Zugänge für den Literaturunterricht
Autor:
EAN: 9783346088345
ISBN: 978-3-346-08834-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 84g
Größe: H210mm x B148mm x T3mm
Jahr: 2019