Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Intelligenz contra Begabung

  • Kartonierter Einband
  • 134 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sowohl dort, wo es darum geht, vorhandene Hochbegabungen zu fördern, als auch in Fällen von Begabungsschwächen ist es, wie Bernhar... Weiterlesen
20%
31.50 CHF 25.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Sowohl dort, wo es darum geht, vorhandene Hochbegabungen zu fördern, als auch in Fällen von Begabungsschwächen ist es, wie Bernhard Waszkewitz im einzelnen darlegt, besonders wichtig, zwischen Intelligenz und Begabung zu unterscheiden. Ist Intelligenz die Fertigkeit, die Aufgaben des Lebens wie des Berufes zu lösen, handelt es sich bei den Begabungen um angelegte Fähigkeits- oder Funktionspotentiale, die im Laufe der Entwicklung zu entfalten sind, deren bestmögliche Entfaltung bei allen Mitgliedern der Gesellschaft für diese besonders wichtig ist, wenn sie wenig besitzt, also wenig Land und wenig Rohstoffe ihr eigen nennt. Denn dann hängt ihr Erfolg im internationalen Vergleich vor allem vom Stand ihres Know-hows ab, und das basiert auf entfalteten Begabungen.Und so braucht man sich nicht zu wundern, daß Aufbau und Verteilung von Begabungen und Intelligenz sehr unterschiedlich sind, daß es relativ mehr hohe Intelligenzen als hohe Begabungen gibt. Intelligenz ist auch abhängig von den erlernten und gespeicherten Inhalten und Fertigkeiten, Begabung ist aber keine Frage der Inhalte, sondern eine der Möglichkeiten.So braucht es dann sehr verschiedene Umstände, ob man Intelligenz steigern oder Begabungen fördern will, ganz abgesehen davon, daß die verschiedenen Begabungen besonders unterschiedliche Förderungsmethoden verlangen. Und mit diesen Fragen der Begabungsförderung setzt sich Bernhard Waszkewitz hier auseinander, wobei er nicht vergißt, auf das Problem der verpaßten Chance hinzuweisen, wenn nicht rechtzeitig die richtigen Aufgaben zur Entfaltung gestellt werden und damit Begabungspotentiale endgültig verloren gehen.Es kommen damit all jene Fragen auf, die bei einer Neugestaltung unseres Schul- und Ausbildungswesens für eine möglichst umfassende individuelle Förderung

Produktinformationen

Titel: Intelligenz contra Begabung
Autor:
EAN: 9783898214544
Format: Kartonierter Einband
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 134
Gewicht: g
Größe: H210mm x B210mm