Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Die Zukunft des TV: Social TV, Google TV und Co

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Fernsehen hat heutzutage in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung und stellt eines der am meisten genutzten Massenmedien d... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Das Fernsehen hat heutzutage in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung und stellt eines der am meisten genutzten Massenmedien dar. In Deutschland liegt die durchschnittliche Sehdauer je Bundesbürger pro Tag bei über drei Stunden. Im weltweiten Vergleich liegt die Sehdauer in Deutschland und Europa jedoch weit unter dem Durchschnitt. Außerdem stellt das Fernsehen die größte gemeinsame Grundlage für alltägliche Konversationen dar - es werden Ereignisse und Sendungen im Fernsehen gemeinsam geschaut und diskutiert. Das Fernsehen ist also auch eine soziale und gemeinschaftliche Erfahrung, die Menschen zusammenbringt. Während beim klassischen Fernsehen der Nutzer lediglich ein passiver Zuschauer ist, der keine Möglichkeit hat selber in das Programm einzugreifen, führt die aktuelle Entwicklung zu einem interaktiven Fernsehen. Mit der Digitalisierung von Übertragungstechniken und Inhalten wurde hierzu eine Grundlage geschaffen. Immer mehr verschmelzen Komponenten des klassischen Fernsehens mit denen des Internets. Der Zuschauer wird durch Interaktion in das Programm eingebunden und hat zudem die Möglichkeit, mit anderen Zuschauern zu interagieren. Es entsteht das Social TV. Da Social TV aktuell ein neues Konzept ist und erste Dienste derzeit starten oder erst vor kurzem gestartet sind, gibt es bis jetzt wenige Erfahrungen mit den konkreten Anforderungen der Nutzer und der Entwicklung von Programmen für Social TV Dienste. Durch die neuen Möglichkeiten, mit denen die Zuschauer ins Programm eingebunden werden, bieten sich für die Anbieter von Fernsehinhalten veränderte und neue Möglichkeiten der Wertschöpfung, für welche neue Geschäftsmodelle benötigt werden. Das Ziel der Studie ist es, Social TV zu erläutern und die aktuelle Entwicklung von Social TV darzustellen. Es werden Anforderungen der Nutzer sowie technische Voraus-setzungen für Social TV analysiert. Für ein Social TV System wird ein umsetzungsfähiges Konzept für eine App inklusive einem Geschäftsmodell entwickelt.

Klappentext

Das Fernsehen hat heutzutage in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung und stellt eines der am meisten genutzten Massenmedien dar. In Deutschland liegt die durchschnittliche Sehdauer je Bundesbürger pro Tag bei über drei Stunden. Im weltweiten Vergleich liegt die Sehdauer in Deutschland und Europa jedoch weit unter dem Durchschnitt. Außerdem stellt das Fernsehen die größte gemeinsame Grundlage für alltägliche Konversationen dar - es werden Ereignisse und Sendungen im Fernsehen gemeinsam geschaut und diskutiert. Das Fernsehen ist also auch eine soziale und gemeinschaftliche Erfahrung, die Menschen zusammenbringt. Während beim klassischen Fernsehen der Nutzer lediglich ein passiver Zuschauer ist, der keine Möglichkeit hat selber in das Programm einzugreifen, führt die aktuelle Entwicklung zu einem interaktiven Fernsehen. Mit der Digitalisierung von Übertragungstechniken und Inhalten wurde hierzu eine Grundlage geschaffen. Immer mehr verschmelzen Komponenten des klassischen Fernsehens mit denen des Internets. Der Zuschauer wird durch Interaktion in das Programm eingebunden und hat zudem die Möglichkeit, mit anderen Zuschauern zu interagieren. Es entsteht das Social TV. Da Social TV aktuell ein neues Konzept ist und erste Dienste derzeit starten oder erst vor kurzem gestartet sind, gibt es bis jetzt wenige Erfahrungen mit den konkreten Anforderungen der Nutzer und der Entwicklung von Programmen für Social TV Dienste. Durch die neuen Möglichkeiten, mit denen die Zuschauer ins Programm eingebunden werden, bieten sich für die Anbieter von Fernsehinhalten veränderte und neue Möglichkeiten der Wertschöpfung, für welche neue Geschäftsmodelle benötigt werden. Das Ziel der Studie ist es, Social TV zu erläutern und die aktuelle Entwicklung von Social TV darzustellen. Es werden Anforderungen der Nutzer sowie technische Voraus-setzungen für Social TV analysiert. Für ein Social TV System wird ein umsetzungsfähiges Konzept für eine "App" inklusive einem Geschäftsmodell entwickelt.

Produktinformationen

Titel: Die Zukunft des TV: Social TV, Google TV und Co
Autor:
EAN: 9783955490669
ISBN: 978-3-95549-066-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Bachelor + Master Publishing
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 164g
Größe: H271mm x B189mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.01.2013
Jahr: 2013