Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Internationalismus und Protest

  • Kartonierter Einband
  • 364 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Im Zeitalter des Kalten Krieges war Lateinamerika für Zehntausende Bundesbürger ein revolutionärer Sehnsuchtsort, der Aktivisten d... Weiterlesen
20%
64.00 CHF 51.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Im Zeitalter des Kalten Krieges war Lateinamerika für Zehntausende Bundesbürger ein revolutionärer Sehnsuchtsort, der Aktivisten der "Neuen Linken" als Projektionsfläche für ihre Utopien und Sehnsüchte diente. Aus diesem Grund solidarisierten sie sich in den 1970er/1980er Jahren mit Akteuren in Lateinamerika und machten mit öffentlichen Protestaktionen auf die dortige Lage aufmerksam. Am Beispiel der Solidaritätsbewegungen mit Chile, Nicaragua und El Salvador untersucht die vorliegende Studie diesen Sachverhalt und verknüpft ihn mit der westdeutschen Gesellschaftsgeschichte.

Inhalt

A. Konzept - I. Einleitung - Thema - Fragestellung - Untersuchungszeitraum - Fallbeispiele - Quellenkorpus - Aufbau der Arbeit - II. Trägergruppen - Austauschstudenten und Exilanten - Splittergruppen der "Neuen Linken" - Christliche Akteure - III. Kommunikationsräume und Kontaktzonen - Zeitschriften der Alternativpresse - Alternative Szene - Dritte-Welt-Bewegung - IV. Kontextualisierung - Straßenprotest im Wandel - Christliche Solidarität - Internationalismus der "Neuen Linken" - B. Chile - V. Politischer Wandel in Chile - Reformprozesse in der Ära Frei - Chile unter der Volksfrontregierung - Putsch und Militärregierung in Chile - VI. "Wir werden siegen!" - Frühphase (1973-1974) - Chile-Komitees rufen zum Widerstand auf - Marxisten-Leninisten im revolutionären Kampf - Solidaritätskampagnen der sozialistischen Linken - VII. "Stoppt die Mörder Chiles!" - Integrationsprozesse (1974-1976) - Repression und Flucht aus Chile - Chilenische Exilanten in der Bundesrepublik - Menschenrechtsaktivismus gegen die Militärregierung - in Chile - VIII. "Vorwärts, und nicht vergessen!" - Umbrüche (1975-1988) - Politischer Neuanfang im Exil - Neue Strategien im Kampf gegen einen alten Feind - Die Spätphase der Solidaritätsbewegung mit Chile - C. Mittelamerika - IX. Politischer Wandel in Mittelamerika - Der Kalte Krieg in Mittelamerika - Die Sandinistische Revolution in Nicaragua - Der Bürgerkrieg in El Salvador - X. "Solidarität ist eine Waffe!" - Frühphase (1978-1981) - Solidarität mit dem Widerstand gegen das Somoza-Regime - Proteste gegen die Repression in El Salvador - Solidarität mit dem bewaffneten Aufstand in El Salvador - XI. "Solidarität vor Ort" - Integrationsprozesse (1980-1984) - Sehnsuchtsort Nicaragua - Kaffee als Symbol der Solidarität - Amerikakritik und Friedensproteste - XII. "Neue Wege" - Umbrüche (1982-1990) - Solidarität als Glaubensfrage für christliche Aktionsgruppen - Vom Massenprotest zur Netzwerkarbeit im Fall El Salvadors - Arbeitsbrigaden und Städtepartnerschaften mit Nicaragua - D. Fazit - XIII. Gesellschaftlicher Wandel - Protestkultur - Alternative Nischenräume - Kosmopolitisierung - XIV. Politische Ideengeschichte - Internationalismus - Menschenrechtsdiskurs - Identitätsdebatte - E. Anhang - Archivbestände - Gedruckte Quellen - Sekundärliteratur - Abbildungsverzeichnis - Danksagung

Produktinformationen

Titel: Internationalismus und Protest
Untertitel: Solidarität mit Lateinamerika in der Bonner Republik der 1970er/1980er Jahre
Autor:
EAN: 9783861107279
ISBN: 978-3-86110-727-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Röhrig Universitätsverlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 364
Gewicht: 479g
Größe: H213mm x B152mm x T25mm
Veröffentlichung: 27.03.2019
Jahr: 2019