Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Beiträge zur Namenforschung 50 (2015): Tiernamen Zoonyme / Band II (Heft 3/4): Nutztiere

  • Fester Einband
  • 261 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was verrät die Benennung von Tieren über die Beziehung zwischen Mensch und Tier? Dies ist die zentrale Frage des vorliegenden Dopp... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Was verrät die Benennung von Tieren über die Beziehung zwischen Mensch und Tier? Dies ist die zentrale Frage des vorliegenden Doppelbands, der sich erstmals dem Thema Tiernamen widmet und dabei Perspektiven linguistischer Onomastik und gesellschafts- und kulturwissenschaftlicher Disziplinen zusammenführt. 20 Beiträge zu Haus- (Bd. I) und Nutztiernamen (Bd. II) untersuchen, wie und mit welchen Motivationen Tiere benannt werden und beantworten Fragen wie die folgenden: Werden Haustiere, die oft Familienmitglied sind, individueller benannt als Nutztiere? Macht der Name wie bei Menschen das Geschlecht des Tiers deutlich und gibt es hier Unterschiede zwischen Hunden, Katzen und Kaninchen? Unter welchen Bedingungen werden überhaupt Namen vergeben? Wann genügen Nummern, wann bleiben Tiere anonym? Geht mit einer Veränderung der Mensch-Tier-Beziehung, wie sie die industrialisierte Nutztierhaltung mit sich bringt, auch ein Wandel der Benennungspraktiken einher? Wie werden und wurden Tiere in anderen Kulturen benannt? Gelten für finnische Katzen ähnliche Prinzipien wie für deutsche? Was verraten Hundenamen über den Status von Hunden im alten Ägypten? Welche Funktionen erfüllen Tiernamen in mittelalterlicher Literatur? Und: Warum kann im Zulu eine Kuh Sie hassen mich heißen?

Klappentext

Was verrät die Benennung von Tieren über die Beziehung zwischen Mensch und Tier? Dies ist die zentrale Frage des vorliegenden Doppelbands, der sich erstmals dem Thema Tiernamen widmet und dabei Perspektiven linguistischer Onomastik und gesellschafts- und kulturwissenschaftlicher Disziplinen zusammenführt. 20 Beiträge zu Haus- (Bd. I) und Nutztiernamen (Bd. II) untersuchen, wie und mit welchen Motivationen Tiere benannt werden und beantworten Fragen wie die folgenden: Werden Haustiere, die oft Familienmitglied sind, individueller benannt als Nutztiere? Macht der Name wie bei Menschen das Geschlecht des Tiers deutlich und gibt es hier Unterschiede zwischen Hunden, Katzen und Kaninchen? Unter welchen Bedingungen werden überhaupt Namen vergeben? Wann genügen Nummern, wann bleiben Tiere anonym? Geht mit einer Veränderung der Mensch-Tier-Beziehung, wie sie die industrialisierte Nutztierhaltung mit sich bringt, auch ein Wandel der Benennungspraktiken einher? Wie werden und wurden Tiere in anderen Kulturen benannt? Gelten für finnische Katzen ähnliche Prinzipien wie für deutsche? Was verraten Hundenamen über den Status von Hunden im alten Ägypten? Welche Funktionen erfüllen Tiernamen in mittelalterlicher Literatur? Und: Warum kann im Zulu eine Kuh >Sie hassen mich< heißen?

Produktinformationen

Titel: Beiträge zur Namenforschung 50 (2015): Tiernamen Zoonyme / Band II (Heft 3/4): Nutztiere
Untertitel: Band II (Heft 3/4): Nutztiere
Editor:
EAN: 9783825363468
ISBN: 978-3-8253-6346-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 261
Gewicht: g
Größe: H235mm x B155mm
Veröffentlichung: 01.09.2015
Jahr: 2015
Land: DE