Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Begegnungen feindlicher Brüder 2

  • Kartonierter Einband
  • 207 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Wie schon der Vorgängerband widmet sich Begegnungen feindlicher Brüder. Band 2 den Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Anarch... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Wie schon der Vorgängerband widmet sich Begegnungen feindlicher Brüder. Band 2 den Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen AnarchistInnen und MarxistInnen in der Geschichte der sozialistischen Bewegungen und diskutiert diese anhand ausgewählter Strömungen und AkteurInnen: von der klassischen Polemik zwischen Marx/Engels und Stirner, über die 'Kritische Theorie' eines Adorno und die heftige Debatte zwischen Jean Paul Sartre und Albert Camus, bis hin zu einem 'Neuen Linken' wie Rudi Dutschke oder einem poststrukturalistischen Denker wie Gilles Deleuze. Abgerundet wird der Sammelband durch Aufsätze, welche die Politik der Bolschewiki und die der spanischen CNT gegenüber den ArbeiterInnen miteinander vergleicht, die Frage nach dem marxistischen Charakter des deutschen Anarchosyndikalismus stellt oder das Kunstverständnis in Marxismus und Anarchismus diskutiert.

Autorentext

Philippe Kellermann, geb.1980, lebt in Berlin und veröffentlicht in Grundrisse und Graswurzelrevolution. Er ist Initiator des Fanzines Aus'm Bauch und spielt in der Punkband Kackfeuer.



Inhalt

Philippe Kellermann Einleitung Torsten Bewernitz Ist der Anarchosyndikalismus ein Marxismus? Anmerkungen zum syndikalistischen Klassenbegriff Michael Seidman Produktivistische Brüder: Anarchisten und Marxisten stellen sich in der Russischen und Spanischen Revolution gegen die Arbeiter Lou Marin Camus gegen Sartre. Gewaltkritischer Anarchismus gegen marxistischen Linksradikalismus als prägende Auseinandersetzung des 20. Jahrhunderts Hendrik Wallat Adornos Anarchismus Hans Jürgen Degen Rudi Dutschke: Undogmatischer Marxist. Antiautoritärer Sozialist Gabriel Kuhn Gilles Deleuze im Spannungsfeld von Postanarchismus und Postmarxismus Jens Kastner "Zur Hölle mit der Kultur!" Anarchismus, Neomarxismus und die Kunst Jan Rolletschek Nicht Althusser, nicht Mao und auch nicht Jacotot. Gleichheit und Alterität im Anarchismus Jacques Rancières Philippe Kellermann Die Wiederkehr des Anarchismus im Gewand eines "neuen Marxismus" Über die eleganten Verpackungskünste John Holloways

Produktinformationen

Titel: Begegnungen feindlicher Brüder 2
Untertitel: Zum Verhältnis von Anarchismus und Marxismus in der Geschichte der sozialistischen Bewegung
Editor:
EAN: 9783897715240
ISBN: 978-3-89771-524-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Unrast Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 207
Gewicht: 235g
Größe: H211mm x B141mm x T17mm
Veröffentlichung: 01.10.2012
Jahr: 2012
Land: DE