Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Beamter (Osmanisches Reich)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 125. Nicht dargestellt. Kapitel: Korkud, Ahmed Cevdet Pascha, Sami Frashëri, Talikizâde, Hasan Beyzâde... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 125. Nicht dargestellt. Kapitel: Korkud, Ahmed Cevdet Pascha, Sami Frashëri, Talikizâde, Hasan Beyzâde, Osman Aga, Ebu Sehil Nu'man Efendi, Ahmed Ibrahim Resmî, Haci Ali, Kara Mehmed Pascha, Abdurrahman Hibri, Ahmed Rizâ, Câbî Ömer Efendi, Göynüklü Ahmed Efendi, Alî aus Temeschwar, Na'ima, Oruç, Der Zeremonienmeister, Yusuf Ziya Bey, Hasan Aga, Sükrü Kaya, Belgradî Rasid Pascha, Ismail Qemali, Numan Menemencioglu, Abdussamed Diyarbekri, Mustafa Abdülhalik Renda, Franz von Werner, Ibn-i Kemal, Mehmed Rasid, Mehmed Süreyya, Mehmet Emin Yurdakul, Ibrahim Na'imeddin. Auszug: Korkud (osm. , ; türk. ; * 1467 oder 1469 in Amasya; + 13. März 1513) war ein osmanischer Prinz und Gouverneur sowie kurzzeitiger Reichsverweser des Osmanischen Reiches. In seinem in arabischer Sprache verfassten Werk all iSkal al-afkar fi ill amwal al-kuffar nennt er sich selbst / . Während des Nachfolgekampfes um den Thron wurde er auf Befehl seines Bruders Sultan Selim I. erdrosselt. Korkud, der Sohn Nigâr Hatuns ( / ) und des späteren Sultans Bayezid II. ( / oder / ), wurde im Jahr 1467 oder 1469 in Amasya, während der dortigen Gouverneurschaft seines Vaters, geboren. Er war vermutlich der älteste, zumindest aber der drittälteste der acht Söhne Bayezids. In Amasya lehrte ihn der Kalligraf Scheich Hamdullah lesen und schreiben. 1479/1480 wurde Korkud auf Bitten seines Großvaters Mehmed II. nach Istanbul geschickt, wo er zusammen mit seinen Brüdern Sehinsah, Alemsah, Ahmed und Selim sowie mit Cousins wie etwa Oguzhan, dem Sohn seines Onkels / , beschnitten wurde. Nach seiner Beschneidung blieb er im Topkapi-Palast. Als Mehmed II. am 3. Mai 1481 starb, wurde der Großwesir / , ein Befürworter Cem Çelebis, von den seitens / aufgewiegelten Janitscharen getötet. Am 4. Mai 1481 wurde Korkud als ältester in Istanbul anwesender Sohn Bayezids bis zum Eintreffen seines Vaters am 21. Mai 1481 als Reichsverweser auf den Thron gebracht. Sein Onkel Cem zog nach Bursa, wo er sich zum Herrscher Anatoliens erklärte und als Sultan Münzen prägen ließ. Während Bayezid gegen Cem loszog, blieb Korkud in Istanbul. Seiten aus einem Koran-Manuskript Korkuds.Nach dem Tod Prinz Abdullahs, des Statthalters von Karaman, nahm Prinz Sehinsah, der Statthalter des "Prinzen-Sandschaks" Saruhan (Manisa), dessen Stelle ein. Korkud wurde 1483 als / / /"Prinz-Gouverneur" mit seiner Mutter nach Manisa geschickt. Die Staatsgeschäfte überließ er weitgehend seinem Diwan und widmete sich der Wissenschaft (Fiqh), der Musik und der Kalligrafie. Der Großwesir / (auch / /"Diener,

Produktinformationen

Titel: Beamter (Osmanisches Reich)
Untertitel: Korkud, Ahmed Cevdet Pascha, Sami Frashëri, Mehmed Memduh, Defterdar Sari Mehmet Pascha, Talikizâde, Hasan Beyzâde, Osman Aga, Ahmed Ibrahim Resmî, Ebu Sehil Nu'man Efendi, Haci Ali, Kara Mehmed Pascha, Abdurrahman Hibri, Ahmed Rizâ
Editor:
EAN: 9781158906680
ISBN: 978-1-158-90668-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astrologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 204g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011