Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Bayerischer Eishockeyclub

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 459. Nicht dargestellt. Kapitel: Landshut Cannibals, Landshut Cannibals/Saisonübersichten, Straub... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 459. Nicht dargestellt. Kapitel: Landshut Cannibals, Landshut Cannibals/Saisonübersichten, Straubing Tigers, Eisbären Regensburg/Spielerliste, EHC München/Spielerliste, Nürnberg Ice Tigers/Spielerliste, EV Regensburg, Augsburger Panther, SC Riessersee, ERC Ingolstadt, EHF Passau Black Hawks, EV Landsberg, ESV Kaufbeuren, Deggendorfer SC, VER Selb, EV Füssen, Starbulls Rosenheim, 1. EV Weiden, EHC Klostersee, TSV 1862 Erding, ESC Planegg, TEV Miesbach, EHC Bayreuth, München Barons, EV Dingolfing, EC Bad Tölz, EC Hedos München, ESV Königsbrunn, EV Pfronten, ERV Schweinfurt, Eishockey in Kempten, EHC Waldkraiburg, Eishockey in Ulm/Neu-Ulm, EC Peiting, Eishockey in Amberg, ECDC Memmingen, EHC 80 Nürnberg, ERC Lechbruck, EV Lindau, ERC Sonthofen, EC Pfaffenhofen, TuS Geretsried, ERSC Ottobrunn, Maddogs München, EAC Bad Reichenhall, EHC 70 München, Wanderers Germering, EC Oberstdorf, EV Bad Wörishofen, SVG Burgkirchen, FC Bayern München, ESC Holzkirchen, ASV Dachau, ESC Dorfen, DEC Frillensee Inzell, EV Pegnitz, TSV Peißenberg, SC Reichersbeuern, EV Mittenwald, TSV Schongau, EV Fürstenfeldbruck, EHC Bad Aibling, Höchstadter EC, SG Nürnberg, ERC Haßfurt, EV Moosburg, SC Weßling, DEC Tigers Königsbrunn, EV Tegernsee. Auszug: Die Landshut Cannibals (Aussprache: ) sind eine Eishockeymannschaft aus der niederbayerischen Stadt Landshut, die zurzeit in der 2. Eishockey-Bundesliga spielt. Der Profibereich des 1948 gegründeten Eislaufvereins Landshut wird seit 2002 von der Landshuter Eishockey Spielbetriebs-GmbH organisiert. Der Stammverein ist weiterhin für den gesamten Nachwuchsbereich zuständig. Das Team spielte von 1963 an ununterbrochen in der Eishockey-Bundesliga und ist Gründungsmitglied der 1994 eingeführten Deutschen Eishockey Liga. Die bisher größten Erfolge feierte der Club in den Jahren 1970 und 1983, in denen er jeweils Deutscher Meister wurde. Die Vereinsfarben der Landshut Cannibals sind Rot und Weiß, die Heimspiele werden im Eisstadion am Gutenbergweg ausgetragen, das 6750 Zuschauern Platz bietet. Die Nachwuchsarbeit des EV Landshut wird oftmals zu den besten in Deutschland gezählt und brachte schon zahlreiche bekannte Eishockeyspieler hervor, wie zum Beispiel die Truntschka-Brüder Gerd und Bernd, Alois Schloder und die NHL-Spieler Marco Sturm und Christoph Schubert. Schlittschuhlaufen kam in Landshut spätestens im ausgehenden 19. Jahrhundert in Mode, eine Zeitungsanzeige im Landshuter Kurier aus dem Jahr 1871 warb für Damen- und Herrenschlittschuhe. Als Eislaufflächen erfreuten sich geflutete Wiesen im Bereich des heutigen Eisstadions, des Rennwegs sowie der Nikolastraße großer Beliebtheit. Mit dem Eishockeysport kamen die Landshuter erstmals zu Beginn des Jahres 1934 in Berührung, als Heinz Wittmann eine Eishockeygarnitur aus Garmisch-Partenkirchen organisierte. Unter seiner Federführung wurde eine Privatmannschaft aufgestellt, die - nach dem damaligen Gönner, der heute noch existierenden Brauerei Wittmann - unter dem Namen "Team Brauerei Wittmann" auflief. Im Tor stand Toni Stanglmeier, Adolf Knauer und Toni Heigl bildeten die Verteidigung und Hans Schneider, Kurt Höhna, Richard Kollmannsberger, Fred Tayler, Organisator Heinz Wittmann sowie Georg Zeller bildeten die Offensiv

Produktinformationen

Titel: Bayerischer Eishockeyclub
Untertitel: Landshut Cannibals, Landshut Cannibals/Saisonübersichten, Straubing Tigers, Eisbären Regensburg/Spielerliste, Nürnberg Ice Tigers/Spielerliste, EHC München/Spielerliste, ESV Kaufbeuren, SC Riessersee, EV Regensburg, Augsburger Panther
Editor:
EAN: 9781158815210
ISBN: 978-1-158-81521-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Wintersport
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 667g
Größe: H246mm x B189mm x T5mm
Jahr: 2011