Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bayer AG

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 71. Kapitel: Bayer 04 Leverkusen, Acetylsalicylsäure, KFC Uerdingen 05, Bayer Giants Leverkusen, ... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 71. Kapitel: Bayer 04 Leverkusen, Acetylsalicylsäure, KFC Uerdingen 05, Bayer Giants Leverkusen, TSV Bayer 04 Leverkusen, Clotrimazol, BayArena, Lanxess, Vardenafil, Imidacloprid, Clothianidin, Viverso, CO-Pipeline der Bayer AG, Rivaroxaban, Parathion, TSV Bayer Dormagen, SV Bayer Uerdingen 08, Bayer HealthCare Pharmaceuticals, Thiacloprid, Suramin, Bayer CropScience, Fenthion, Sorafenib, SC Bayer 05 Uerdingen, Cerivastatin, Propoxur, Triazophos, Bayer-Hochhaus, Medienfassade, Bayer-Kreuz, Sulfamidochrysoidin, Bayer MaterialScience, Fenitrothion, Benzopurpurin, Laacher Hof, SV Bayer Wuppertal, Bayer Business Services, Otto-Bayer-Preis, Bayer Gastronomie, Currenta, Baygon, Bayer Sportstadion, SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen, Bayer-Kaufhaus, Bayer Technology Services, Dynevo, Bayer Science & Education Foundation, Chempark, Familie-Hansen-Preis, Bayer-Studienstiftung, Euroservices. Auszug: Bayer AG - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Bayer AG Friedrich BayerDas Unternehmen wurde am 1. August 1863 in Barmen, im heutigen Wuppertaler Stadtbezirk Heckinghausen, von Friedrich Bayer und Johann Friedrich Weskott unter der Firma "Friedr. Bayer et comp." gegründet. Friedrich Bayer nahm entsprechend seiner Ausbildung innerhalb des noch kleinen Betriebs die kaufmännischen Aufgaben wahr. Friedrich Weskott hatte eine Färberlehre absolviert und dabei chemische Kenntnisse erworben, die er in die Produktion einbrachte. Wichtige Produkte für das Unternehmen wurden Fuchsin und Anilin. 1866 wurden der Hauptsitz und die meisten Produktionsanlagen auf ein größeres Gelände in Elberfeld verlegt. Bis 1881 stieg die Mitarbeiterzahl auf über 300 Beschäftigte. In Elberfeld wurden die Wirkung der Acetylsalicylsäure und der Sulfonamide entdeckt, die unter den Markennamen Aspirin und Prontosil auf den Markt gebracht und für die spätere Bekanntheit des Unternehmens wichtig wurden. Mit dem Sulfonamid Prontosil führte Bayer das weltweit erste Chemotherapeutikum ein, das als Breitbandantibiotikum eingesetzt werden konnte. Gerhard Domagk erhielt dafür im Jahre 1939 den Nobelpreis für Medizin. Am 26. Juni 1896 erwarb der Konzern das Patent auf Heroin. 1881 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und konnte seine Geschäftstätigkeit stark ausbauen. 1883 kam Chemiker Carl Duisberg zu Bayer und baute die chemische Forschung aus. In Wuppertal-Elberfeld entstand ein modernes wissenschaftliches Laboratorium. 1895 plante Duisberg einen neuen Unternehmenssitz, da eine Ausdehnung des Betriebsgeländes aufgrund der von Abhängen und der Wupper eingeengten Lage in Wuppertal unmöglich war. Neuer Sitz von Bayer sollte das Gelände des Alizarinherstellers Leverkus und Söhne bei der kleinen Stadt Wiesdor

Produktinformationen

Titel: Bayer AG
Untertitel: Bayer 04 Leverkusen, Acetylsalicylsäure, KFC Uerdingen 05, Bayer Giants Leverkusen, TSV Bayer 04 Leverkusen, Clotrimazol, BayArena, Lanxess, Vardenafil, Imidacloprid, Clothianidin, Viverso, CO-Pipeline der Bayer AG, Rivaroxaban, Parathion
Editor:
EAN: 9781158772551
ISBN: 978-1-158-77255-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 399g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011