Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in South Carolina

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 113. Nicht dargestellt. Kapitel: Fort Sumter, Trinity Episcopal Church, U.S. Custom House, Millwood, W... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 113. Nicht dargestellt. Kapitel: Fort Sumter, Trinity Episcopal Church, U.S. Custom House, Millwood, Woodburn, Biggin Church Ruins, Fenwick Hall, West Point Rice Mill, Strawberry Chapel and Childsbury Town Site, Fort Wagner, Latta Cotton Press, Fort Moultrie, Lowndes Grove, Price's Mill, Oakland Plantation House (Mount Pleasant, South Carolina), Modjeska Monteith Simkins House, Castle Pinckney, William Seabrook House, Price's Post Office, Smith Tobacco Barn, Colonial Life Arena, Kernkraftwerk H. B. Robinson, Kernkraftwerk Catawba, The Time Machine, Carolinas-Virginia Tube Reactor, Florence Civic Center, USNH Beaufort, John A. Cuthbert House, American Towers Tower Eglin-29045. Auszug: Fort Sumter - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Fort Sumter Fort Sumter vor und nach dem BombardementNach der Kapitulation der Unionstruppen wurde das Fort von konföderierten Truppen besetzt und notdürftig instandgesetzt. Im April 1863 versuchten die Unionstruppen einen Angriff auf Charleston und beschossen Fort Sumter schwer. Sie verhängten eine Seeblockade gegen die Stadt und besetzten Folly Island westlich von Morris Island. Im Juli griffen sie zweimal das improvisierte konföderierte Fort Wagner auf Morris Island an, konnten es aber nicht einnehmen. Mitte August 1863 griffen sie Fort Wagner und Fort Sumter erneut an und zerstörten beide systematisch durch Artilleriebeschuss. Am 7. September gaben die Konföderierten Fort Wagner auf. Eine Landungsoperation der Unionstruppen gegen Fort Sumter am 9. September wurde von General Beauregard abgewehrt. Erst gegen Ende des Krieges evakuierte die Armee der Südstaaten Charleston und Fort Sumter, am 17. Februar 1865 wurde die Insel von Unionstruppen unter General William Tecumseh Sherman formell in Besitz genommen. Man schätzt, dass während des Krieges Geschosse mit einem Gewicht von insgesamt sieben Millionen Pound (etwa 3175 Tonnen) auf Fort Sumter abgefeuert wurden. Nach dem Krieg war Fort Sumter eine Ruine. Anfängliche Bestrebungen einer Wiederherstellung kamen bald zum Erliegen, und das Fort wurde nur teilweise instandgesetzt. Die Außenmauern wurden lediglich bis zum ersten Stockwerk aufgebaut, die Schießscharten der Kasematten nicht wieder geöffnet. Stattdessen wurde auf der Oberfläche Raum für Geschütze geschaffen, diese wurden aber nicht mehr bestückt. Als einzige Nutzung der Insel blieb der seit 1855 bestehende Leuchtturm. Erst unter dem Eindruck des Spanisch-amerikanischen Krieges vom 25. April bis 12. August 1898 wurde eine neuerliche militärische Nutzung beschlossen. Im selben Jahr wurde m

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in South Carolina
Untertitel: Kernkraftwerk in South Carolina, Kirchengebäude in South Carolina, Museum in South Carolina, Sportstätte in South Carolina, Straße in South Carolina, Wohngebäude in South Carolina, USS Yorktown, Fort Sumter, Trinity Episcopal Church
Editor:
EAN: 9781158814695
ISBN: 978-1-158-81469-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Maschinenbau
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 177g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011