Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Rotterdam

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Metro Rotterdam, Bahnhof Rotterdam Centraal, Kubushaus, Stadion Woudestein, Laurenskerk, E... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Metro Rotterdam, Bahnhof Rotterdam Centraal, Kubushaus, Stadion Woudestein, Laurenskerk, Essalam-Moschee, Walk of Fame Europe, Feijenoord-Stadion, Van Brienenoordbrug, Maeslant-Sturmflutwehr, Willemsbrücke, Erasmusbrücke, Kathedrale von Rotterdam, Maastunnel, Bahnhof Rotterdam Alexander, Nederlands Architectuurinstituut, Rotterdamer Autobahnring, Flughafen Rotterdam, Sparta-Stadion Het Kasteel, Bahnhof Rotterdam Lombardijen, Museum Boijmans van Beuningen, Hotel New York, Poortgebouw, Stoom Stichting Nederland, Die zerstörte Stadt, Vuurtoren aan de Maasvlakte, De Hef, Rotterdamse Schie, Euromast, Kunsthal Rotterdam, Willemsspoortunnel, Montevideo, Hartelkanal, Hartel-Sturmflutwehr, Toren op Zuid, Delftse Poort, Mevlana-Moschee, Witte de With, World Port Center, Ahoy Rotterdam, De Peperklip, Calandkanal, Villa Dijkzigt, Rathaus, KPN-Zendmast Waalhaven. Auszug: Die U-Bahn von Rotterdam ist neben Straßenbahn, Bussen und Vorortbahnen Trägerin des Öffentlichen Nahverkehrs innerhalb der zweitgrößten niederländischen Stadt und die älteste U-Bahn der Benelux-Region. Der erste Abschnitt wurde 1968 eröffnet. Das Netz besteht aus zwei Linien, die sich im Stadtzentrum kreuzen. Die Ost-West-Linie verläuft im engeren Stadtgebiet auf dem rechten Ufer der Nieuwe Maas, die Nord-Süd-Linie dient vor allem der Verbindung des linken Ufers mit dem auf der gegenüberliegenden Seite liegenden Stadtzentrum. Die Metro verkehrt überwiegend über der Erde, entweder als Hochbahn oder zu ebener Erde. Das Einsatzgebiet der Metro ist die Stadtregion Rotterdam, während das innere Stadtgebiet überwiegend durch die Straßenbahn Rotterdam erschlossen wird. Die Metro weist deshalb im Vergleich zu anderen U-Bahnen große durchschnittliche Stationsabstände und eine hohe Reisegeschwindigkeit auf. Außer in der Stadt Rotterdam selbst gibt es Bahnhöfe in den Gemeinden Schiedam, Spijkenisse, Albrandswaard und Capelle aan den IJssel. Die Betreiberin der Metro ist die Rotterdamer Elektrische Trambahn (RET), die auch 9 Straßenbahnlinien und 28 Stadtbuslinien betreibt. Karte der Metro Rotterdam (Stand 17. August 2010) Der Rhein, der in allen anderen durchflossenen Ländern von keinem einzigen Tunnel gequert wird, wird allein von der Rotterdamer Metro drei Mal unterfahren. Zwei Tunnel verlaufen unter dem innerstädtischen Mündungsarm Nieuwe Maas, einer unter der südlich parallelen Oude Maas (die trotz ihres Namens kein Maas-, sondern ausschließlich Rheinwasser enthält). Es bestehen außerdem noch zahlreiche Straßentunnel. Im Gegensatz zu den etwa gleichzeitig gebauten Stromschienenmetros in München, Nürnberg und Wien hat die Rotterdamer Metro, ähnlich wie das System in Amsterdam nur kurze Tunnelstrecken und verkehrt überwiegend als Hochbahn oder in Dammlage. Dafür gibt es zwei wichtige Gründe: Die Metro verkehrt deshalb nur im Innenstadtbereich unterirdisch, alle anderen Stat

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Rotterdam
Untertitel: Metro Rotterdam, Bahnhof Rotterdam Centraal, Kubushaus, Stadion Woudestein, Laurenskerk, Essalam-Moschee, Walk of Fame Europe, Feijenoord-Stadion, Van Brienenoordbrug, Maeslant-Sturmflutwehr, Willemsbrücke, Erasmusbrücke
Editor:
EAN: 9781158772193
ISBN: 978-1-158-77219-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 100g
Größe: H244mm x B193mm x T10mm
Jahr: 2012