Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Kastilien-La Mancha

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Kloster in Kastilien-La Mancha, Verkehrsbauwerk in Kastilien-La Mancha, Schnellfahrstreck... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Kloster in Kastilien-La Mancha, Verkehrsbauwerk in Kastilien-La Mancha, Schnellfahrstrecke Madrid-Barcelona, Schnellfahrstrecke Madrid-Sevilla, Santa María de Melque, Kathedrale von Toledo, Schnellfahrstrecke Lissabon-Madrid, Schnellfahrstrecke Madrid-Levante, Autovía A-3, Autovía A-30, Autovía A-31, Kernkraftwerk Trillo, Kloster Óvila, Circuito de Albacete, Estadio Carlos Belmonte, Alcantarilla-Staudamm, Flughafen Ciudad Real, Consuegra-Staudamm, Kloster Monsalud, Kloster San Benito, Kernkraftwerk José Cabrera, Autovía A-42, San Juan de los Reyes, Autovía A-40, Campo Municipal de Deportes Nuestra Señora de la Caridad, Burg Guadamur, Schnellfahrstrecke Madrid-Toledo, Kloster Bonaval, Synagoge El Tránsito, Alcázar, Puente de San Martín, Flughafen Albacete, Autopista AP-41, Autopista Radial 2, Castillo de Belmonte, Autovía A-32, Bahnhof Toledo, Santa María la Blanca, Autovía A-35, Kloster Monte Sión, El Cristo de la Luz, Autopista Radial 4, Autopista AP-36, Autovía A-41, Autovía A-33. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Madrid-Barcelona-Französische Grenze ist eine spanische Eisenbahn-Schnellfahrstrecke. Mit einer projektierten Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h soll sie im Abschnitt zwischen Madrid und Barcelona eine der schnellstbefahrenen Schnellfahrstrecken der Welt werden. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h verbindet der AVE Madrid und Barcelona (rund 621 km) in einer Fahrzeit von zwei Stunden und 38 Minuten. Die Strecke ist ferner Teil des Prioritären Projekts 3 (Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnachse Süd, Paris-Madrid) der Transeuropäischen Netze (TEN). Seit 20. Februar 2008 wird die Strecke zwischen Madrid und Barcelona in voller Länge planmäßig von Reisezügen befahren. Technische Versuche zur Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 350 km/h laufen. 2012 soll, als letzter Streckenabschnitt, die Verlängerung bis Frankreich in Betrieb gehen. Mit Inbetriebnahme der Strecke verkürzt sich der Schienenweg zwischen Madrid und Barcelona um rund 60 auf etwa 630 km. Die Streckenlänge der Fernstraßen liegt ähnlich hoch, die Luftlinie ist etwa 150 km kürzer. Die Strecke beginnt im Bahnhof Madrid-Atocha () und verläuft zunächst in südlicher Richtung, auf den Gleisen der Schnellfahrstrecke Madrid-Sevilla. Nach rund 5 km beginnt die Neubaustrecke, die zunächst in nordöstlicher Richtung durch die Vororte von Madrid verläuft. Beim Streckenkilometer 64 wird der Bahnhof Guadalajara-Yebes erreicht, der als Pendlerbahnhof sieben Kilometer südöstlich des Stadtzentrums errichtet wurde. Die Strecke steigt im weiteren Verlauf an und erreicht mit einer Höhe von 1217,6 m in der Sierra Ministra (Streckenkilometer 152,7), südöstlich von Torralba den höchsten Punkt im europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz. Ab Streckenkilometer 197 verläuft die Strecke für rund 30 km weitgehend parallel zur Bestandsstrecke. Beim Streckenkilometer 221 wird der Bahnhof Calatayud erreicht. Die Anbindung Saragossas an die Schnellfahrstrecke fädelt beim Streckenkilometer 294 in nördlicher Richtung

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Kastilien-La Mancha
Untertitel: Kloster in Kastilien-La Mancha, Verkehrsbauwerk in Kastilien-La Mancha, Schnellfahrstrecke Madrid-Barcelona, Schnellfahrstrecke Madrid-Sevilla, Santa María de Melque, Kathedrale von Toledo, Schnellfahrstrecke Lissabon-Madrid
Editor:
EAN: 9781158813414
ISBN: 978-1-158-81341-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 104g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen