Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Kalmar län

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Bauwerk auf Öland, Kirchengebäude in Kalmar län, Kirche von Resmo, Guldfåg... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Bauwerk auf Öland, Kirchengebäude in Kalmar län, Kirche von Resmo, Guldfågeln Arena, Kernkraftwerk Oskarshamn, Dom zu Kalmar, Kirche von Gärdslösa, Öland-Museum Himmelsberga für Kunst und Kulturgeschichte, Schloss Solliden, Sandviks Kvarn, Källa ödekyrka, Schloss Borgholm, Burg Eketorp, Fredriksskans, Schloss Kalmar, Kirche von Högby, Kirche von Alböke, Ölandbrücke, Saga, Tingby-Haus, Kirche von Borgholm, Scheuermühle von Jordhamn, Långe Erik, Gråborg, Burg Ismantorp, Långe Jan, Triberga borg, Mühlen von Lerkaka, Sankt-Birgitta-Kapelle, Mühlen von Störlinge, Burg von Bårby, Kloster Kronobäck, Karl X Gustafs mur, Markt von Algutsrum, Mühle von Strandtorp, Kirche von Egby, Kirche von Långlöt, Stadtmuseum Borgholm, Leuchtturm Kapelludden, Kirche von Köping, Kirche von Algutsrum, Jaktmuren, Kirche von Hagby, Kirche von Voxtorp, Fårhultsmasten. Auszug: Die Kirche von Resmo (schwedisch ) ist eine romanische Kirche im Dorf Resmo auf der Insel Öland. Ihre besondere Bauform wird im schwedischen mit klövsadelkyrka und im deutschen als Sattelkirche bezeichnet. Kirchen dieses Typs besitzen (besaßen) neben dem Westturm auch einen Turm über dem Chor. Sie sind überwiegend am Kalmarsund verbreitet. Einzelne gibt es auch entlang der Küste Norrlands. Die Kirche von Resmo liegt im Bistum Växjö und wird von der am 1. Januar 2006 aus den Kirchgemeinden Resmo und Vickleby gebildeten Kirchgemeinde Resmo-Vickleby genutzt. Erstmals belegt ist der Ortsname um das Jahr 1300, als Rysme für das Kirchendorf. Vom Kirchendorf ging er auf das Kirchspiel über. Möglicherweise enthält er das öländische Diaklektwort risma, das langer Lappen oder abgeraspeltes Stoffteil bedeuten kann. Eine weitere Deutung ist jedoch nicht möglich. Die Endung -mo wird erst seit dem 17. Jahrhundert verwendet (Resmoo Sochn, 1644). Der Vorgängerbau der Kirche, wahrscheinlich eine Stabkirche, gehört zu den ältesten Kirchenbauten Schwedens. Als Bauherr dieser kleinen Holzkirche wird ein Mann mit Namen Sueinu vermutet. Ein in der Vorhalle der heutigen Kirche als Abguss vorhandener Grabstein weist in Runen diesen Namen auf. Etwa um 1070 bis 1080 wurde um die Holzkirche herum zunächst der Untergrund für den Bau der steinernen Kirche vorbereitet. Während der Bauphase blieb die Holzkirche für Gottesdienste erhalten. Zunächst wurden Chor und Apsis gebaut, westlich wurde das Langhaus angefügt. Aus akustischen Gründen hatte die Apsis (als einziger Raum) eine Halbkuppel. In der Apsis befand sich auch der aus Stein gefertigte Altar. An der Ostseite hatte die Apsis ein kleines romanisches Rundbogenfenster. Das Unterteil des Westturms war nach einer dendrochronologischen Untersuchung zu Beginn des 12. Jahrhunderts fertig gestellt. Als Bauherr wird ein sehr wohlhabender Schutzherr, möglicherweise der Besitzer der Resmoer Wassermühle vermutet. Dem Schutzherren stand das Recht auf di

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Kalmar län
Untertitel: Bauwerk auf Öland, Kirchengebäude in Kalmar län, Kirche von Resmo, Guldfågeln Arena, Kernkraftwerk Oskarshamn, Dom zu Kalmar, Kirche von Gärdslösa, Öland-Museum Himmelsberga für Kunst und Kulturgeschichte, Schloss Solliden, Sandviks Kvarn
Editor:
EAN: 9781158813353
ISBN: 978-1-158-81335-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 50g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen