Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Kaiserslautern

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Kirchengebäude in Kaiserslautern, Kulturdenkmal in Kaiserslautern, Liste der Kulturd... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Kirchengebäude in Kaiserslautern, Kulturdenkmal in Kaiserslautern, Liste der Kulturdenkmäler in Kaiserslautern, Marienkirche, Fritz-Walter-Stadion, Albert-Schweitzer-Gymnasium, Martinskirche, Kaiserpfalz, Stiftskirche, Heinrich-Heine-Gymnasium, Fernmeldeturm Kaiserslautern, Kaiserslautern Hauptbahnhof, Pfalztheater, Synagoge, Siedlung Bahnheim, Burg Hohenecken, Burg Beilstein, Lautertalbrücke, Apostelkirche, Wohnanlage Fischerstraße, Waschmühle, Waschmühltalbrücke, Jüdischer Friedhof, Wadgasserhof, Villa Kröckel, Röhmschule, Fruchthalle, Sender Rotenberg, Zoo Kaiserslautern, Villa Jaenisch, St.-Martins-Platz, Bunter Block, Autobahndreieck Kaiserslautern, Rathaus, Kaiserbrunnen am Mainzer Tor, Rundbau, Central-Kino, Fackelbrunnen, Kulturzentrum Kammgarn, Humbergturm, Kammgarnspinnerei, Union-Theater, Zum Spinnrädl. Auszug: In der Liste der Kulturdenkmäler in Kaiserslautern sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Stadt Kaiserslautern und ihrer Stadtteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand 24. März 2010). Denkmalzone Königstraße 84-96 etc.; sogenannter Bunter Block Denkmalzone Wohnanlage Fischerstraße Fruchthallstraße: Fackelbrunnen Fruchthallstraße 10: Fruchthalle Marktstraße: Marktbrunnen Marktstraße 13: Evangelische Pfarrkirche (Stiftskirche) Moltkestraße 27: Röhmschule Museumsplatz 1: ehemaliges Pfälzisches Gewerbemuseum, heute Pfalzgalerie Pariser Straße 22: Evangelische Apostelkirche Pirmasenser Straße 59: Villa Kröckel Schillerstraße 1: Gasthaus "Zum Spinnrädl" St.-Marien-Platz 1: Katholische Pfarrkirche St. Marien St.-Martins-Platz: Fontainebrunnen St.-Martins-Platz 5: Katholische Pfarrkirche St. Martin Steinstraße 48: Theodor-Zink-Museum Steinstraße 55: ehemaliger Wirtschaftshof der Prämonstratenserabtei Wadgassen Willy-Brandt-Platz 2: ehemalige Kaiserpfalz und Casimirschloss Burgruine Beilstein am südlichen Stadtrand auf einer 425 m hohen Anhöhe: Humbergturm Willy-Brandt-Platz 5: Villa Munzinger (links) Gemarkung Erfenbach, Brunnenring 43: Evangelische Pfarrkirche Erfenbach, Kapellenhof 15: Katholische Mariä-Empfängnis-Kirche Erfenbach, Siegelbacher Straße 95: ehemaliges Rathaus Hohenecken, Denkmalzone Burg HoheneckenGemarkung Die Marienkirche ist eine römisch-katholische Kirche in Kaiserslautern und mit ihrem 92,5 m hohen Turm das höchste Gebäude in der Kaiserslauterer Innenstadt. Zur Marienkirchen-Gemeinde gehören rund 5200 Katholiken. Um 1880 gab es bei einer noch stetig wachsenden Einwohnerzahl von etwa 26.000 bereits etwa 10.000 Katholiken in Kaiserslautern . Die mittelalterliche Martinskirche, damals die einzige katholische Kirche in der Stadt, konnte diese Zahl nicht fassen, doch der ursprüngliche Plan, die Martinskirche abzureißen und neu zu bauen, war im Stadtrat verworfen worden. Aus die

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Kaiserslautern
Untertitel: Kirchengebäude in Kaiserslautern, Kulturdenkmal in Kaiserslautern, Liste der Kulturdenkmäler in Kaiserslautern, Marienkirche, Fritz-Walter-Stadion, Albert-Schweitzer-Gymnasium, Martinskirche, Kaiserpfalz, Stiftskirche
Editor:
EAN: 9781158770731
ISBN: 978-1-158-77073-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 82g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011