Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Freising

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Kirchengebäude in Freising, Kloster in Freising, Freisinger Dom, Fürstbisch&oum... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Kirchengebäude in Freising, Kloster in Freising, Freisinger Dom, Fürstbischöfliche Residenz, St. Andrä, Kloster Weihenstephan, Bahnhof Freising, Korbinianbrücke, Heiliggeistspital, Josef-Hofmiller-Gymnasium, Dom-Gymnasium Freising, St. Korbinian, Altöttinger Kapelle, Rathaus, Stadtpfarrkirche St. Georg, Mohrenbrunnen, St. Jakob, Dombergmuseum, Pfarrkirche Christi Himmelfahrt, Kloster Neustift Freising, Pallottinerkirche St. Johannes der Täufer, Mariensäule, Pfarrkirche St. Lantpert, St. Benedikt, Bürgerturm, Fürstbischöfliches Lyceum, Altes Gefängnis, Peterskapelle, St. Ulrich, Gräflich von Moy'sches Hofbrauhaus, St. Veit, Denkmal für Freisinger Gelehrte, Filialkirche St. Erhard, Königsstein, Hotel Bayerischer Hof, Denkmal für Otto von Freising, Filialkirche St. Valentin, Ziererhaus, St. Michael, Abensbergerdenkmal, Franziskanerkloster Freising, Wieskirche, Kreuzweg zur Wies, Andreasbrunnen, Stadtschreiberhaus, Gottesackerkirche St. Maria, Kruzifix auf dem Domberg, Filialkirche St. Peter und Paul, Kollegiatstift St. Johannes, Kloster der Franziskaner-Terziarinnen Freising, Domkloster Freising. Auszug: Der Dom St. Maria und St. Korbinian in Freising - oft verkürzt und inoffiziell auch Mariendom genannt - war Kathedralkirche und Bischofssitz des früheren Bistums Freising, bevor das Bistum 1821 als Erzbistum München und Freising nach München verlegt und der Liebfrauendom zur Kathedrale erhoben wurde. Auf Betreiben des früheren Erzbischofs von München und Freising Joseph Kardinal Ratzinger, des heutigen Papstes Benedikt XVI., hat er den Rang einer Konkathedrale. Hier finden die Priesterweihen des heutigen Erzbistums statt. Der zweite Patron der Kirche, der Heilige Korbinian, ist auch gleichzeitig der Schutzpatron der Stadt Freising und des Erzbistums München und Freising. Bereits um 715 stand auf dem Domberg die erste Marienkirche des heutigen Bistums, die 739 von Bonifatius als Bischofskirche eingerichtet wurde. Um 860 baute Bischof Anno einen neuen dreischiffigen Dom. Der heutige, von außen schlichte, im Inneren 78 m lange fünfschiffige Bau mit Doppelturmfassade, ist romanischen Ursprungs und ein Neubau, mit dem im Jahre 1159 begonnen wurde. Dieser ersetzt die durch einen verheerenden Brand am Palmsonntag, dem 5. April, 1159 zerstörte alte Kirche. Der Dom wurde über die Jahrhunderte mehrfach umgestaltet. Die ursprünglich romanische hölzerne Flachdecke wurde 1481 - 1483 durch ein gotisches Gewölbe ersetzt, das noch heute besteht. Im Zuge der ersten Barockisierung (ab 1619) wurden die gotischen Rippen entfernt. Die für die 1.000-Jahr-Feier begonnene Renovierung führte zur heutigen reichgeschmückten Rokoko-Form, geschaffen um 1724, in nicht ganz eineinhalb Jahren durch die Gebrüder Cosmas Damian und Egid Quirin Asam. Die Brüder Asam orientierten sich bei der Wahl der Farben für Fresken und Stuck an den Farben des Hochaltargemäldes, so dass der Eindruck des Raumes ein harmonisches Gesamtbild hinterlässt. In den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Fresken durch Renovierungsarbeiten teilweise übermalt. Diese Farbe zusammen mit Feuchtigkeit führte den Fresken

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Freising
Untertitel: Kirchengebäude in Freising, Kloster in Freising, Freisinger Dom, Fürstbischöfliche Residenz, St. Andrä, Kloster Weihenstephan, Bahnhof Freising, Korbinianbrücke, Heiliggeistspital, Josef-Hofmiller-Gymnasium, Dom-Gymnasium Freising
Editor:
EAN: 9781158770281
ISBN: 978-1-158-77028-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 91g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011