Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Erfurt

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 60. Kapitel: Zitadelle Petersberg, Erfurt Hauptbahnhof, Zitadelle Cyriaksburg, Anger 1, Kurmainzische ... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 60. Kapitel: Zitadelle Petersberg, Erfurt Hauptbahnhof, Zitadelle Cyriaksburg, Anger 1, Kurmainzische Statthalterei, Theater Erfurt, Engelsburg, Deserteurdenkmal, Collegium Maius, Nordbad, Erfurter Stadtbefestigung, Katholisches Krankenhaus Erfurt, Haus zum Stockfisch, Sparkasse am Fischmarkt, Flutgraben, Tunnel Augustaburg, Kartäusermühle, Messe Erfurt, Alte Oper, Erfurter Hof, Klinikum Erfurt, Villa Martin, Sparkasse am Anger, Kornhofspeicher, Kunstgewerbeschule Erfurt, Rathaus, Domstufen, Erfurter Waage, Römer, Sibyllentürmchen, Jacobsenviertel, Erthal-Obelisk, Lutherdenkmal, Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle, Angerturm, Großes Hospital, Haus zum Güldenen Krönbacken, Talsperre Vieselbach, Georgenburse, Haus zum Breiten Herd, Fraktionsgebäude des Thüringer Landtags, Kaisersaal, Bismarckturm, Haus zum Roten Ochsen, Funktionsgebäude des Thüringer Landtags, Thüringenhalle, Hochhaus des Thüringer Landtags, Minervabrunnen, Schauspielhaus, Neue Mühle, Theater Waidspeicher, Jesuitenkolleg Erfurt, Fernmeldeturm Windischholzhausen. Auszug: Die Zitadelle Petersberg (auch Festung Petersberg) ist eine ursprünglich kurmainzische, später preußische Stadtfestung des 17. bis 19. Jahrhunderts, die im Zentrum der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt liegt. Sie gilt als eine der größten und besterhaltenen ihrer Art in ganz Europa und wurde 1665 auf Befehl des kurmainzischen Kurfürsten und Erzbischofs Johann Philipp von Schönborn als Zwingburg gegen die Stadt im neuitalienischen Stil errichtet. Im weiteren Verlauf sollte sie als nördlichste Festung das Kurfürstentum vor Angriffen der protestantischen Mächte schützen. Die strategische Bedeutung der Zitadelle erkannten später auch die Franzosen und die Preußen, die sie Anfang des 19. Jahrhunderts für kurze Zeit besetzten. Mit dem Wiener Kongress im Jahre 1815 kam sie mit Erfurt zum preußischen Königreich und wurde bis zur deutschen Reichsgründung 1871 als Befestigungsanlage genutzt. Sie blieb auch während der beiden Weltkriege und in der Nachkriegszeit ein zentraler militärischer Ort der Region. Ab 1963 war das Gelände der Öffentlichkeit teilweise zugänglich. Ab 1990 führten das Land Thüringen und die Stadt Erfurt Sanierungen in größerem Umfang durch. Heute befinden sich in den Gebäuden der Festung staatliche Ämter, Wohnungen sowie touristische und kulturelle Einrichtungen. Die Stadt Erfurt war seit dem frühen Mittelalter das kirchliche, politische und wirtschaftliche Zentrum Thüringens und gehörte ab 750 zum Erzbistum Mainz. Während der folgenden Jahrhunderte erlangte die Stadt weitgehende politische und wirtschaftliche Autonomie, die im Mittelalter zur Blüte der Stadt führte. Mit dem Westfälischen Frieden 1648 versuchte das Kurfürstentum Mainz über die Stadt Erfurt die Hoheit wieder zu erlangen, woraufhin diese Widerstand leistete und vom Kaiser mit der Reichsacht belegt wurde. Schließlich zwang ein Heer aus 15.000 kurmainzischen und französischen Soldaten die Stadt zur Aufgabe und Erfurt erhielt den Status einer Provinzstadt, die dem Kurfürsten von Mainz direk

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Erfurt
Untertitel: Zitadelle Petersberg, Erfurt Hauptbahnhof, Zitadelle Cyriaksburg, Anger 1, Kurmainzische Statthalterei, Theater Erfurt, Engelsburg, Deserteurdenkmal, Collegium Maius, Nordbad, Erfurter Stadtbefestigung, Katholisches Krankenhaus Erfurt
Editor:
EAN: 9781158770861
ISBN: 978-1-158-77086-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 254g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011