Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adressmutationen Neukunden Weitere Informationen

Kunden die heute ein neues Ex Libris Konto angelegt haben, können unter "Mein Konto" zur Zeit keine Adressmutation vornehmen. Das Problem wird so schnell wie möglich behoben. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Bauwerk in Danzig

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Kulturdenkmal in Danzig, Museum in Danzig, Sakralbau in Danzig, Stadttor in Danzig, Krant... Weiterlesen
20%
23.50 CHF 18.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Kulturdenkmal in Danzig, Museum in Danzig, Sakralbau in Danzig, Stadttor in Danzig, Krantor, Altstädtisches Rathaus, Artushof Danzig, Rechtstädtisches Rathaus, Neptunbrunnen, Großes Zeughaus, Kloster Oliva, Westpreußisches Provinzial-Museum Danzig, Lech-Walesa-Flughafen Danzig, Große Synagoge, PGE Arena Gdansk, Europäisches Zentrum der Solidarnosc, Akademisches Gymnasium Danzig, MOSiR-Stadion, Festung Weichselmünde, Rechtstadt, Hohes Tor, Langgasse, Naturforschende Gesellschaft in Danzig, Johanneskirche, Falowiec, Bahnhof Gdansk Glówny, Baltische Philharmonie, Frauentor, Danziger Altstadt, Nationalmuseum, Langgassertor, Stiftung Theatrum Gedanense, Flugplatz Danzig-Langfuhr, Danzigerhof, Uphagenhaus Danzig, Grünes Tor, Blaues Lamm, Niedertor, Hof der St. Georg Schützenbruderschaft, Englisches Haus, Stockturm, Kuhtor, Häckertor, Peinkammertor, Milchkannentor, Brotbänkertor, Äbtepalast zu Oliva, Ankerschmiedeturm, Johannistor, Czirenberg-Haus, Langgarter Tor, Ferberhaus, Schumannhaus, Schwanenbastei, Speymannhaus Danzig, Kiek in de Kök, Lwi Dwór, Haus am Langen Markt 20, Kleine Mühle, Große Mühle, Löwenschloss, Galeria Baltycka. Auszug: Das Kloster Oliva (poln. "Oliwa") ist ein Kloster des Zisterzienserordens, das wenige Kilometer westlich von Danzig liegt. Es bestand von 1185/1186 bis zu seiner Säkularisation 1831 und wurde 1945 durch das Kloster Szczyrzyc wiederbesiedelt. Das Kloster wurde 1185 oder 1186 von Herzog Sobieslaw I. von Pommerellen mit Mönchen aus dem Kloster Kolbatz bei Stettin gegründet, das selber Tochterkloster des dänischen Esrom war. Von 1215 bis 1245 war es Sitz des Missionsbischofs für Preußen. Dieser Zisterziensermönch Christian war vorher Abt von Lekno (Tochterkloster der Abtei Altenberg im Rheinland) gewesen und wird heute nach den Orten seiner Wirkung Christian von Lekno, Christian von Oliva oder Christian von Preußen genannt. Die Abtei wurde später mehrfach zerstört: 1224 von den heidnischen Pruzzen, 1432 von den Hussiten und 1576 von den Danzigern. In den Jahrhunderten nach seiner Gründung konnte das Kloster aufgrund zahlreicher Stiftungen und Schenkungen seinen Besitzstand beträchtlich erweitern. Ihm gehörte der Teil von Weichselmünde, in dem sich seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts der Danziger Hafen entwickelte. Außerdem gehörten zum Kloster vier Dörfer auf der Oxhöfter Höhe: Zoppot, Saspe, Glettkau und Rahmel. Das Kloster spielte ab dem Jahre 1342 bei der Durchsetzung des Bernsteinregals eine wichtige Rolle, als ihm vom Deutschen Orden das Sammelrecht für Bernstein übertragen wurde. Von diesem Zeitpunkt an überwachte das Kloster Oliva die Sammeltätigkeit der Bevölkerung. Die im Kern romanische Klosterkirche, heute Erzbischofskirche, wurde im frühen 13. Jahrhundert erbaut und im 17. Jahrhundert zunächst im Renaissance-, dann im Barockstil umgestaltet. Als das westliche Preußen unter die Schirmherrschaft des Königs von Polen-Litauen gelangte, mussten sich die Mönche des Klosters Oliva bald der polnischen Übernahmeversuche erwehren. Sie erbaten daher päpstliche Hilfe, und 1487 wurden sie von jeder Verbindung zum polnischem Klerus freigestellt. Am 3. Mai 1660 be

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Danzig
Untertitel: Kulturdenkmal in Danzig, Museum in Danzig, Sakralbau in Danzig, Stadttor in Danzig, Krantor, Altstädtisches Rathaus, Artushof Danzig, Rechtstädtisches Rathaus, Neptunbrunnen, Großes Zeughaus, Kloster Oliva
Editor:
EAN: 9781158770274
ISBN: 978-1-158-77027-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 122g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011