Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk Im Kanton Basel-Landschaft

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 120. Nicht dargestellt. Kapitel: Brüglinger Ebene, Eisenbahnunglück von Münchenstein, A... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 120. Nicht dargestellt. Kapitel: Brüglinger Ebene, Eisenbahnunglück von Münchenstein, Arlesheimer Domkirche, Villa Merian, Belchentunnel, Staustufe Augst/Wyhlen, Rheinhäfen beider Basel, Wehrkirche St. Arbogast, St. Alban-Teich, Freidorf BL, Hammerschmiede Neue Welt, Trotte, Bruckgut, Wasserhaus, Grün 80, Flugplatz Basel-Sternenfeld, Villa Ehinger, Eremitage, Adlertunnel, St. Jakob, Wisenberg, St. Jakobshalle, Kraftwerk Birsfelden, Ita Wegman-Klinik, Dolmen von Aesch, Kloster Schönthal, Dolmen von Laufen, Arisdorftunnel, Hauenstein-Basistunnel, Hauensteintunnel. Auszug: Die Brüglinger Ebene ist ein als Naherholungszone genutztes Gebiet zwischen Basel und Münchenstein (im Gebiet Birseck). Im Besitz des Christoph Merian stehend bildete sie zusammen mit angrenzenden Arealen als «Hofgut Brüglingen» einen der grössten privaten Grundbesitze in der Schweiz des 19. Jahrhunderts. Blick auf die Brüglinger Ebene Im Jahr 1811 von Christoph Merians Vater erworben, wurde das seit dem Mittelalter ausgebaute Landgut «Brüglingen» vom Sohn bis in die Mitte des 19. Jh. zu einem für schweizerische Verhältnisse riesigen Hofgut von 311 ha vergrössert; seit dem Tod seiner Witwe Margaretha Merian 1886 gehört der Besitz der Christoph Merian Stiftung, hat sich aber wegen Landabtretungen für öffentliche Zwecke wieder auf rund ein Drittel der ehemaligen Fläche verkleinert. In der Brüglinger Ebene befinden sich die «Sportanlagen St. Jakob», der «Merian Park» (Botanischer Garten Brüglingen mit dem englischen Landschaftspark) und die Stiftung «Im Grünen» (ehemals «Grün 80»). Auf dem Brüglingerhof wird neben dem biologischen Obst- und Gemüseanbau ein grosses Schulungsprogramm für Kinder durchgeführt. Neben den Anlagen bei St. Jakob (Plätze, Stadion, Halle etc.) und denjenigen der Stiftung «Im Grünen» (Restaurant) gibt es die zwei älteren Streusiedlungen «Unter-Brüglingen» (die ursprüngliche frühmittelalterliche Brüglinger Siedlung) und «Vorder-Brüglingen» (ab 1837 entstanden) mit dem jüngsten historischen Bau, der Scheune von 1905/1906, die seit 1981 als Kutschen- und Schlittenmuseum dient. In der ehemaligen Wassermühle des Brüglingerhofs befindet sich die 2002 neu konzipierte Ausstellung über die Geschichte der Mühle und das Hand- und Tagwerk der Müllersleute von der Bronzezeit bis ins 20. Jahrhundert. Die Nutzung der Brüglinger Ebene reicht bis in die Zeit der alemannischen Landnahme während der Spätantike / des Frühmittelalters zurück. Seit der Mitte es 12. Jahrhundert wurde der St. Alban-Teich mit seinen beiden Kanälen ausgebaut, aus dem Jahr 1259 stammt die

Produktinformationen

Titel: Bauwerk Im Kanton Basel-Landschaft
Untertitel: Bahnstrecke im Kanton Basel-Landschaft, Burg im Kanton Basel-Landschaft, Kirchengebäude im Kanton Basel-Landschaft, Museum im Kanton Basel-Landschaft, Schloss im Kanton Basel-Landschaft, Strasse im Kanton Basel-Landschaft, Museen in Basel
Editor:
EAN: 9781158811144
ISBN: 978-1-158-81114-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 186g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011