Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk Des Historismus in Berlin

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 150. Nicht dargestellt. Kapitel: Reichstagsgebäude, Geschäftszentrale der Dresdner Bank, Ber... Weiterlesen
20%
45.50 CHF 36.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 150. Nicht dargestellt. Kapitel: Reichstagsgebäude, Geschäftszentrale der Dresdner Bank, Berliner Dom, Dienstgebäude der Königlichen Eisenbahndirektion Berlin, Sankt-Michael-Kirche, Bode-Museum, Neue Synagoge, Rathaus Schmargendorf, St. Marien am Behnitz, Bendlerblock, Lessingtheater, Schloss Britz, Reichstagspräsidentenpalais, GASAG-Geschäftshaus, Neuer Marstall, Orthodoxe Synagoge, St. Peter und Paul, Marinehaus, Große Neugierde. Auszug: Das Reichstagsgebäude (kurz: Reichstag; offiziell: Plenarbereich Reichstagsgebäude) in Berlin ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages. Auch die Bundesversammlung tritt hier seit 1994 in der Regel alle fünf Jahre zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten zusammen. Der Bau wurde von dem Architekten Paul Wallot 1884 bis 1894 im Stil der Neorenaissance im Ortsteil Tiergarten (heute zum Bezirk Mitte gehörend) errichtet. Er beherbergte bis 1918 den Reichstag des Deutschen Kaiserreichs und anschließend das Parlament der Weimarer Republik. Durch den Reichstagsbrand von 1933 und durch Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt, wurde das Gebäude in den 1960er Jahren in modernisierter Form wiederhergestellt und von 1991 bis 1999 noch einmal grundlegend umgestaltet. Reichstagsgebäude aus der Vogelperspektive Provisorium Leipziger Straße 4Erster Sitz eines Reichstages in Berlin war das Preußische Herrenhaus in der Leipziger Straße 3. Hier tagte ab 1867 der Reichstag des von Preußen dominierten Norddeutschen Bundes. Nach der Gründung des Deutschen Reiches 1871 kamen die Abgeordneten der süddeutschen Staaten hinzu, so dass ein größerer Tagungsort benötigt wurde. Diesen fand man zunächst im Preußischen Abgeordnetenhaus in der Leipziger Straße 75. Sehr bald wurde deutlich, dass auch hier der Platz nicht ausreichte. Der Reichstag verabschiedete am 19. April 1871 einen Antrag, in dem es hieß: "Die Errichtung eines den Aufgaben des deutschen Reichstags entsprechenden und der Vertretung des deutschen Volkes würdigen Parlamentshauses ist ein dringendes Bedürfnis." Ein anderer, mit Blick auf den kurz zuvor errungenen Sieg über Frankreich und die Reichsgründung stark nationalistisch formulierter Antrag für den Neubau fand keine Mehrheit. Eine Parlamentsbaukommission sollte nun die Vorbereitungen für einen "würdigen" Neubau treffen. Es galt, den Bauplatz festzulegen, das Bauprogramm zu entwickeln, einen Architektenwettbewerb auszuschreiben und für eine geeignete Übergangslös

Produktinformationen

Titel: Bauwerk Des Historismus in Berlin
Untertitel: Neobarockes Bauwerk in Berlin, Neoklassizistisches Bauwerk in Berlin, Neorenaissancebauwerk in Berlin, Neugotisches Bauwerk in Berlin, Neuromanisches Bauwerk in Berlin, Flughafen Berlin-Tempelhof
Editor:
EAN: 9781158810611
ISBN: 978-1-158-81061-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 218g
Größe: H246mm x B189mm x T8mm
Jahr: 2011