Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kann die Jugendhilfe unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gerecht werden, ohne deren Autonomie zu untergraben?

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Fachhochschule Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Fachhochschule Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Im vergangenen Jahr stellten 441.899 Menschen in Deutschland einen Asylantrag. 71,1 Prozent aller Antragsteller im Jahr 2015 waren jünger als 30 Jahre alt. Die Gruppe der unter 16-jährigen ist mit 117.008 Asylanträgen sehr groß. Bei den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gibt es in den letzten zwei Jahren keine genauen Zahlen mehr. 2013 belief sich ihre Zahl auf 2.486, davon kamen 690 aus Afghanistan, 355 aus Somalia und 285 aus Syrien. Schätzungen zufolge kamen im Jahr 2015 zwischen 30.000 und 60.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland. Der Großteil stammt aus Afghanistan, dicht gefolgt von Syrien. Das Thema unbegleitete minderjährige Flüchtlinge geht immer etwas unter in der täglichen Berichterstattung. Es wird viel über Flüchtlinge im Allgemeinen diskutiert, ob man Obergrenzen einführen sollte, oder wie man die Integration im Angesicht der hohen Zahlen überhaupt bewältigen kann. Dass unbegleitete minderjährige Flüchtlinge meistens außen vorgelassen werden, zeigt sich schon daran dass es keine genauen Zahlen gibt. Am Beispiel des 16-Jährigen Reyes aus Bangladesch lässt sich sehen wie es den Jugendlichen oft in ihren Heimatländern ergeht. Reyes erzählt: "die Familie hatte beschlossen, wenigstens den Sohn des Hauses in Sicherheit zu bringen". "Mein Vater war in der falschen Partei". Erst später erwähnt er fast nebenbei; dass der Vater und andere männliche Verwandte aufgrund ihres politischen Engagements ermordet worden seien. Diese und ähnliche Geschichten begegnen Leuten täglich, wenn sie mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu tun haben. Was sie wirklich bewegt kommt selten zur Sprache. Immer wachsam aus Angst, Angehörige und Helfer zu gefährden und vor dem deutschen restriktiven Ausländergesetz, aber auch um die Erinnerung an die körperlichen

Produktinformationen

Titel: Kann die Jugendhilfe unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gerecht werden, ohne deren Autonomie zu untergraben?
Autor:
EAN: 9783668187481
ISBN: 978-3-668-18748-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 81g
Größe: H218mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage