Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Baseballstadion (Vereinigte Staaten)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Yankee Stadium, AT&T Park, Busch Stadium, Fenway Park, Citi Field... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Yankee Stadium, AT&T Park, Busch Stadium, Fenway Park, Citi Field, Hubert H. Humphrey Metrodome, Sun Life Stadium, Wrigley Field, Veterans Stadium, Progressive Field, Angel Stadium of Anaheim, Riverfront Stadium, Minute Maid Park, Shea Stadium, Citizens Bank Park, Busch Memorial Stadium, Kauffman Stadium, Oakland-Alameda County Coliseum, Chase Field, Tropicana Field, PETCO Park, U.S. Cellular Field, Miller Park, Modern Woodmen Park, Rangers Ballpark in Arlington, Nationals Park, Safeco Field, Coors Field, Metropolitan Stadium, Dodger Stadium, Turner Field, Oriole Park at Camden Yards, Great American Ball Park, Aloha Stadium, Target Field, PNC Park, Comerica Park, Ebbets Field, Harbor Park, CommunityAmerica Ballpark, Thomas J. White Stadium, Vince Genna Stadium. Auszug: Das Yankee Stadium war ein Baseballstadion im Süden der Bronx, New York, N.Y., an der 161st Street gelegen. Es war das Heimatstadion der New York Yankees. Das erste Spiel fand am 18. April 1923 statt (Yankees gegen Boston Red Sox 4-1), das letzte am 21. September 2008 (Yankees gegen Baltimore Orioles 7-3). Zuletzt fasste das Stadion 57.545 Zuschauer. Das neue Stadion der Yankees heißt wiederum Yankee Stadium. Es wurde am 16. April 2009 eingeweiht. Am 6. Februar 1921 gaben die Yankees eine Presseerklärung heraus, um den Kauf eines Grundstücks in der Bronx anzukündigen. Das Land lag gegenüber des vorherigen Stadions der Yankees, den Polo Grounds, die sie seit 1913 mit dem Stadtrivalen New York Giants teilten. Es war zuvor ein Teil des Grundbesitz von William Waldorf Astor und wurde für 675.000 US-Dollar gekauft. Geplant war ein Fassungsvermögen von 70.000 Zuschauern auf drei überdachten Zuschauerdecks. Die Büros der Vereinsführung wurden von Midtown Manhattan ins Stadion verlegt. Die Büros befinden sich seitdem zwischen dem Hauptdeck und dem Zwischendeck und sind über einen Fahrstuhl mit dem Haupteingang verbunden. Der Bauauftrag wurde am 5. Mai 1922 an die New Yorker Firma White Constructions Co. zu einem Festpreis von 2,5 Mio US-Dollar vergeben, mit dem Zusatz, dass das Stadion zur Saisoneröffnung 1923 fertig sein sollte. Nach 284 Arbeitstagen Bauzeit war das Yankee Stadium bereit für das Eröffnungsspiel am 18. April 1923 gegen die Boston Red Sox. Das Eröffnungsspiel war mit 74.200 Fans ausverkauft, tausende weitere Fans erhielten keinen Einlass. Babe Ruth besiegelte mit einem Three Run Homerun im vierten Inning den 4:1-Sieg über die Red Sox. Da nicht zuletzt Ruths Wurfkraft und Schlagkraft waren, die den Stadionbau möglich gemacht haben, wurde das Stadion bekannt unter dem Namen "The House That Ruth Built". Am Ende der Saison wurden die ersten World-Series-Spiele im Stadion ausgetragen und die Yankees gewannen ihre erste Meisterschaft gegen den Erzrivalen, die New

Produktinformationen

Titel: Baseballstadion (Vereinigte Staaten)
Untertitel: Reliant Astrodome, Kingdome, Tiger Stadium, AT&T Park, Yankee Stadium, Comiskey Park, Fenway Park, Busch Stadium, Hubert H. Humphrey Metrodome, Citi Field, Veterans Stadium, Wrigley Field, Sun Life Stadium, Progressive Field
Editor:
EAN: 9781158905614
ISBN: 978-1-158-90561-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 172g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011