Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Barockbaumeister

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: George Bähr, Elias Hügel, Franz Wilhelm Rabaliatti, Johann Georg Fischer, Johan... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: George Bähr, Elias Hügel, Franz Wilhelm Rabaliatti, Johann Georg Fischer, Johann Joseph Couven, Johann Baptist Gunetzrhainer, Pietro Francesco Carlone, Johann Jacob Schübler, Jakob Engel, Andreas Rudolph, Laurenz Mefferdatis, David Schatz, Gottfried Heinrich Krohne, Johann Michael Hoppenhaupt, Franz Karl Fischer, Pierre de Gayette, Franz Häffele, Johann Fuchs, Franz Beer, Ernst Georg Sonnin, Johann Gottlieb Ohndorff, Josef Hueber, Giovanni Simonetti, Joseph Schmuzer, Johann Friedrich Penther, Josef Carlone, Johann Friedrich Grael, Nikolaus Lauxen, Johann Jakob Herkomer, Joseph Moretti, Michael Beer, Johan August Rothe, Johann Christoph Keller, Johann Joachim Busch. Auszug: Elias Hügel (* 17. Juni 1681 in Gemünden am Main Franken; + 22. August 1755 in Kaisersteinbruch, Ungarn, heute Burgenland) war ein deutscher Bildhauer, kaiserlicher Hofsteinmetz- und Kirchenbaumeister des Barock, der bedeutendste Meister des Leithagebirges quer durch alle Zeiten. Vor allem in Wien wird der Name Hügel in Högl, Högel verändert, daher ist er im Czeike, Historisches Lexikon Wien, Band 3, als Elias Högl zu finden. Steinmetzzeichen Kaisersteinbrucher Hochaltar Karlskirche, Mitarbeit beim Hochaltar Mönchhof, Hochaltar Mönchhof, Seitenaltar Kaisersteinbruch, Seitenaltar, im Steinboden sein Epitaph, historisch Purbach Anna-KapelleElias war bei seiner Geburt ein Untertan von Peter Philipp Reichsgraf von Dernbach, zugleich Fürstbischof der Bistümer Bamberg und Würzburg. Drei Söhne des Gemündener Schusters Johann Franz Hügel erlernten das Steinmetz-Handwerk. Johann Gallus, der 1692 in Eggenburg, NÖ. als Meister arbeitete; Johann Jacob, der in Gemünden verblieb. Der jüngste Sohn Elias wurde im August 1694 Lehrjunge beim Hofsteinmetzmeister Ambrosius Ferrethi in Kaisersteinbruch. Sein Lehrherr starb am 20. Februar 1696, die Bruderschaft bestimmte Meister Martin Trumler als Nachfolger. Elias begann im März 1700 bei Richter Giovanni Battista Passerini eine Ausbildung zum Bildhauer. In den Jahren arbeiteten sie an Aufträgen des Fürsten Liechtenstein in Wien. Friedrich Karl Reichsgraf von Schönborn-Buchheim, Neffe des Mainzer Kurfürsten Lothar Franz von Schönborn, führte ab 1705 die Geschäfte als Reichsvizekanzler in Wien. Der bedeutende Bauherr war für den jungen Gesellen und später für den Hof-Steinmetz Elias Hügel mehrmaliger Auftraggeber und ein "Stück Heimat". 1729 wurde er Fürstbischof von Würzburg und Bamberg. Geselle Elias, 25 Jahre, heiratete am 14. November 1706 Maria Elisabetha Trumlerin, 44 Jahre, Martin Trumlers Witwe, eine Ferrethi-Tochter. Trauzeugen waren Herr Richter Passerini und Johann Carl Trumler, Wiener Steinmetzmeister, sowie Hans Georg Haresle

Produktinformationen

Titel: Barockbaumeister
Untertitel: George Bähr, Elias Hügel, Franz Wilhelm Rabaliatti, Johann Georg Fischer, Johann Joseph Couven, Johann Baptist Gunetzrhainer, Pietro Francesco Carlone, Johann Jacob Schübler, Jakob Engel, Andreas Rudolph, Laurenz Mefferdatis, David Schatz
Editor:
EAN: 9781233250547
ISBN: 978-1-233-25054-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011