Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Total Cost of Ownership- Ein möglicher Ansatz im Krankenhaus?

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Effiziente und effektive Beschaffungsvorgänge können den Ausganspunkt für die geforderte Kostenkontrolle im Krankenhaus bilden. Da... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Effiziente und effektive Beschaffungsvorgänge können den Ausganspunkt für die geforderte Kostenkontrolle im Krankenhaus bilden. Das Realisieren von Wirtschaftlichkeitspotentialen kann jedoch erst dann erfolgen, wenn genaue Kosteninformationen vorliegen. Diese müssen über den Anschaffungspreis hinaus gehen, da jener oft nur ein Fragment der Gesamtkosten über die Lebensdauer von Produkten darstellt. Dementsprechend finden in verschiedenen Industriezweigen auch die Folgekosten Berücksichtigung in Beschaffungsentscheidungen. Häufig wird dafür der Ansatz der Total Cost of Ownership angewendet. Auch im Krankenhaus bedarf es dieser prozessualen Sicht auf Gesamtkosten von Beschaffungen. Vor allem bei betriebskostenintensiven Geräten ist eine Betrachtung der Gesamtkostenstruktur unerlässlich. Zielsetzung dieses Buches liegt vor allem darin, die Übertragbarkeit des Total Cost of Ownership-Ansatzes auf Beschaffungsvorgänge im Krankenhaus zu prüfen. Eine periodenübergreifende Gesamtkostensicht und instrumentalisierende Modelle wie die Total Cost of Ownership, können Entscheidungsträgern in Krankenhäusern unterstützen, die bestmöglichen Beschaffungsentscheidungen zu treffen.

Autorentext

Barbara Weichselbaumer, B.A.: Studium in Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitsmanagement am Management Center Innsbruck. Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester. Studentin im Masterstudiengang International Health Care Management am Management Center Innsbruck



Klappentext

Effiziente und effektive Beschaffungsvorgänge können den Ausganspunkt für die geforderte Kostenkontrolle im Krankenhaus bilden. Das Realisieren von Wirtschaftlichkeitspotentialen kann jedoch erst dann erfolgen, wenn genaue Kosteninformationen vorliegen. Diese müssen über den Anschaffungspreis hinaus gehen, da jener oft nur ein Fragment der Gesamtkosten über die Lebensdauer von Produkten darstellt. Dementsprechend finden in verschiedenen Industriezweigen auch die Folgekosten Berücksichtigung in Beschaffungsentscheidungen. Häufig wird dafür der Ansatz der Total Cost of Ownership angewendet. Auch im Krankenhaus bedarf es dieser prozessualen Sicht auf Gesamtkosten von Beschaffungen. Vor allem bei betriebskostenintensiven Geräten ist eine Betrachtung der Gesamtkostenstruktur unerlässlich. Zielsetzung dieses Buches liegt vor allem darin, die Übertragbarkeit des Total Cost of Ownership-Ansatzes auf Beschaffungsvorgänge im Krankenhaus zu prüfen. Eine periodenübergreifende Gesamtkostensicht und instrumentalisierende Modelle wie die Total Cost of Ownership, können Entscheidungsträgern in Krankenhäusern unterstützen, die bestmöglichen Beschaffungsentscheidungen zu treffen.

Produktinformationen

Titel: Total Cost of Ownership- Ein möglicher Ansatz im Krankenhaus?
Untertitel: Von der Theorie zur Praxis
Autor:
EAN: 9783639388961
ISBN: 978-3-639-38896-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 102g
Größe: H222mm x B149mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.04.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.