Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kritik als Qualitätskriterium pädagogischen Handelns?

  • Kartonierter Einband
  • 274 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der gesellschaftlichen, pädagogischen oder betrieblichen Realität sind neue Formen der Subjektorientierung, das Subjekt also al... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In der gesellschaftlichen, pädagogischen oder betrieblichen Realität sind neue Formen der Subjektorientierung, das Subjekt also als Referenzpunkt planvollen Handelns zu begreifen, unverzichtbar geworden. Wenn Pädagogen innerhalb dieser Bedingungen professionellhandeln wollen, müssen sie prüfen, inwiefern konkrete Formen der Subjektorientierung für den Einzelnen Handlungsdeterminanten darstellen. Dabei können dichotomisierende Ansätze, die in der Literatur dominieren, nicht zielführend sein. In Anlehnung an Michel Foucaults Konzept der Regierungsrationalität stellt Barbara Rößer diesen Ansätzen eine alternative Strategie der Kritik gegenüber.

Vorwort
Zum Umgang mit neuen Formen betrieblicher Organisationsentwicklung

Autorentext
Dr. Barbara Rößer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Koblenz-Landau.

Inhalt
Zum Wechselverhältnis von Gesellschaft und Betrieb - Zum Stellenwert und den Potenzialen einer kritischen Theorie des Subjekts zur Analyse neuer Formen der Subjektorientierung - Kritische Auseinandersetzung mit neuen Formen der Subjektorientierung

Produktinformationen

Titel: Kritik als Qualitätskriterium pädagogischen Handelns?
Untertitel: Eine Auseinandersetzung mit betrieblicher Organisationsentwicklung
Autor:
EAN: 9783531144993
ISBN: 978-3-531-14499-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 274
Gewicht: 360g
Größe: H214mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2005
Auflage: 2005