Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theaterprojekt "Wie es kam, dass der Hamster den Tiger fraß"

  • Geheftet
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
So entstehen Gerüchte: Der Strauß beobachtet, wie der Hamster den Tiger weckt, indem er an dessen Schwanz schnuppert. Das Gebrüll ... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

So entstehen Gerüchte: Der Strauß beobachtet, wie der Hamster den Tiger weckt, indem er an dessen Schwanz schnuppert. Das Gebrüll des Tigers ist im ganzen Wald zu hören. Jedes Tier will wissen, was passiert ist. Das Ereignis wird von Tier zu Tier weitergegeben und verändert sich von Mal zu Mal. Hat der Hamster zunächst nur geschnuppert, so wird schon bald behauptet, er habe am Schwanz geknabbert, ihn abgebissen, auch die Hinterbeine gefressen, den halben Tiger verspeist ... Am Ende steht fest, dass der Hamster den ganzen Tiger - vom Kopf bis zum Schwanz - mit Haut und Haaren verschlungen hat. Die schlichte, wirkungsvolle Ausstattung, eingängige, leicht auswendig zu lernende Verse und häufig sich wiederholende Textpassagen garantieren eine erfolgreiche Aufführung, die ohne großen Aufwand realisiert werden kann. ab Klasse 2, Mitwirkende: bis zu 19 Personen, Spieldauer ca. 20 - 30 Minuten

Autorentext
Barbara Peters wurde in Hamburg geboren. Dort studierte sie Mathematik und Informatik und schloss ihr Studium mit dem Diplom ab. Seit 1997 leitet sie Kinder- und Jugendtheatergruppen. Beim Schreiben der Theaterstücke für diese Gruppen entdeckte sie ihre Freude am Geschichtenerzählen. Seitdem arbeitet sie für verschiedene Verlage und schreibt Geschichten, Gedichte, Bilderbuchtexte und Theaterstücke, hauptsächlich für Kinder. Seit November 2011 teilt sie sich ein Künstleratelier mit zwei weiteren Kinder- und Jugendbuchautorinnen im Kinderliteraturhaus der Bücherpiraten in der Lübecker Altstadt. Im Schreibkontor der Geschichtenfischer entstehen jetzt viele ihrer Texte. Sie hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Mann, mit dem sie unter anderem die Begeisterung fürs Segeln verbindet, in der norddeutschen Schlossstadt Ahrensburg.

Klappentext

So entstehen Gerüchte: Der Strauß beobachtet, wie der Hamster den Tiger weckt, indem er an dessen Schwanz schnuppert. Das Gebrüll des Tigers ist im ganzen Wald zu hören. Jedes Tier will wissen, was passiert ist. Das Ereignis wird von Tier zu Tier weitergegeben und verändert sich von Mal zu Mal. Hat der Hamster zunächst nur geschnuppert, so wird schon bald behauptet, er habe am Schwanz geknabbert, ihn abgebissen, auch die Hinterbeine gefressen, den halben Tiger verspeist ... Am Ende steht fest, dass der Hamster den ganzen Tiger - vom Kopf bis zum Schwanz - mit Haut und Haaren verschlungen hat. Die schlichte, wirkungsvolle Ausstattung, eingängige, leicht auswendig zu lernende Verse und häufig sich wiederholende Textpassagen garantieren eine erfolgreiche Aufführung, die ohne großen Aufwand realisiert werden kann. ab Klasse 2, Mitwirkende: bis zu 19 Personen, Spieldauer ca. 20 - 30 Minuten

Produktinformationen

Titel: Theaterprojekt "Wie es kam, dass der Hamster den Tiger fraß"
Untertitel: ab Klasse 2
Autor:
EAN: 9783867403665
ISBN: 978-3-86740-366-5
Format: Geheftet
Herausgeber: Buch Verlag Kempen
Genre: Schule & Lernen
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 109g
Größe: H287mm x B40mm x T7mm
Veröffentlichung: 30.03.2012
Jahr: 2015
Auflage: 2. Auflage, unveränderter Nachdruck
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen