Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Verarbeitung einer HIV-Infektion

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der vorliegende theorieverschränkte Praxisbericht setzt sich mit den Abwehrmechanismen und Kontaktfunktionen im Zuge der Verarbeit... Weiterlesen
20%
49.90 CHF 39.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der vorliegende theorieverschränkte Praxisbericht setzt sich mit den Abwehrmechanismen und Kontaktfunktionen im Zuge der Verarbeitung einer Infektion mit dem HI-Virus auseinander. Zunächst werden allgemeine Informationen zu den Themen HIV und AIDS gegeben und bisherige Forschungsergebnisse dargestellt. Aufbauend auf den Grundbegriffen und ideen der Gestalttherapie wird der Krankheitsbegriff in der Gestalttherapie thematisiert. Die Breite der spezifischen Probleme und Schwierigkeiten, die im Zuge einer Verarbeitung eines HIV-positiven Ergebnisses auftreten können, wird anhand des Modells der fünf Säulen der Identität aufgezeigt. Entsprechend des jeweiligen Integrationsniveaus der psychischen Struktur kommen Abwehrmechanismen und Kontaktfunktionen in der Auseinandersetzung mit diesen Problemstellungen zum Einsatz. Diese werden theoretisch dargestellt und anhand von Fallvignetten der praktische Bezug hergestellt, um die theoretischen Hintergründe mit der in der Praxis stattfindenden Psychotherapie zu verbinden. Abgerundet wird die Arbeit mit einem Kapitel über mögliche Resilienzen, die heilungsfördernd sein können und daher in der Psychotherapie Beachtung finden sollen.

Autorentext

Mag.a Barbara Leitner, MSc studierte Psychologie in Wien und Warschau und ist Klinische und Gesundheitspsychologin sowie Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie). Sie war jahrelang in der Aids Hilfe Wien als Beraterin tätig und arbeitet als selbständige Psychotherapeutin in Wien.



Klappentext

Der vorliegende theorieverschränkte Praxisbericht setzt sich mit den Abwehrmechanismen und Kontaktfunktionen im Zuge der Verarbeitung einer Infektion mit dem HI-Virus auseinander. Zunächst werden allgemeine Informationen zu den Themen HIV und AIDS gegeben und bisherige Forschungsergebnisse dargestellt. Aufbauend auf den Grundbegriffen und -ideen der Gestalttherapie wird der Krankheitsbegriff in der Gestalttherapie thematisiert. Die Breite der spezifischen Probleme und Schwierigkeiten, die im Zuge einer Verarbeitung eines HIV-positiven Ergebnisses auftreten können, wird anhand des Modells der fünf Säulen der Identität aufgezeigt. Entsprechend des jeweiligen Integrationsniveaus der psychischen Struktur kommen Abwehrmechanismen und Kontaktfunktionen in der Auseinandersetzung mit diesen Problemstellungen zum Einsatz. Diese werden theoretisch dargestellt und anhand von Fallvignetten der praktische Bezug hergestellt, um die theoretischen Hintergründe mit der in der Praxis stattfindenden Psychotherapie zu verbinden. Abgerundet wird die Arbeit mit einem Kapitel über mögliche Resilienzen, die heilungsfördernd sein können und daher in der Psychotherapie Beachtung finden sollen.

Produktinformationen

Titel: Die Verarbeitung einer HIV-Infektion
Untertitel: Abwehrmechanismen und Kontaktfunktionen
Autor:
EAN: 9783639642087
ISBN: 978-3-639-64208-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Psychoanalyse
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 213g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2014