50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verkehrliche Mobilitätskritik aus ökonomischer Sicht

  • Kartonierter Einband
  • 307 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mobilität steht gegenwärtig in einem starken gesellschaftlich-politischen Spannungsfeld. Die Untersuchung analysiert dieses Spannu... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mobilität steht gegenwärtig in einem starken gesellschaftlich-politischen Spannungsfeld. Die Untersuchung analysiert dieses Spannungsfeld aus ökonomischer Sicht und zeigt Bewältigungsansätze auf. Die Arbeit bietet zunächst einen Einblick in die thematische Vielfalt und hohe Komplexität von Mobilitätsfragen im allgemeinen sowie eine Klärung des verkehrlichen Mobilitätsbegriffs im speziellen. Möglichkeiten der Messung verkehrlicher Mobilität werden aufgezeigt, so daß ein aussagekräftiges Bild der Mobilitätsentwicklung im Zeitablauf entsteht. Eine Analyse des komplexen Zusammenspiels marktlicher und politischer Faktoren erklärt den bisherigen Bedeutungszuwachs verkehrlicher Mobilität und verdeutlicht die zu erwartende weitere "Mobilisierung" von Personen und Gütern. Folge des sich selbstverstärkenden Mobilisierungsprozesses sind krisenhafte Entwicklungen verkehrlicher Mobilität, die dargestellt und ökonomisch bewertet werden. Im Kern ökonomischer Mobilitätskritik steht die Problematik gesellschaftlicher Kosten. Insbesondere die Frage nach Möglichkeiten und Grenzen der Monetarisierung gesellschaftlicher Kosten des Verkehrs wird diskutiert. Aufbauend hierauf werden Strategien zur Bekämpfung gesellschaftlicher Kosten des Verkehrs aufgezeigt und auf ihre Wirksamkeit hin untersucht, so daß im Ergebnis tragfähige Entwicklungsperspektiven verkehrlicher Mobilität abgeleitet werden können.

Autorentext
Die Autorin: Barbara Kleehaupt wurde 1965 geboren und studierte Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München; 1990 Abschluß des Studiums als Diplom-Kauffrau. Von 1990 bis 1994 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Verkehrswirtschaft und öffentliche Wirtschaft der Universität München bei Prof. Dr. Karl Oettle. Seit 1995 in einer Unternehmensberatung tätig; 1996 Promotion.

Klappentext

Mobilität steht gegenwärtig in einem starken gesellschaftlich-politischen Spannungsfeld. Die Untersuchung analysiert dieses Spannungsfeld aus ökonomischer Sicht und zeigt Bewältigungsansätze auf. Die Arbeit bietet zunächst einen Einblick in die thematische Vielfalt und hohe Komplexität von Mobilitätsfragen im allgemeinen sowie eine Klärung des verkehrlichen Mobilitätsbegriffs im speziellen. Möglichkeiten der Messung verkehrlicher Mobilität werden aufgezeigt, so daß ein aussagekräftiges Bild der Mobilitätsentwicklung im Zeitablauf entsteht. Eine Analyse des komplexen Zusammenspiels marktlicher und politischer Faktoren erklärt den bisherigen Bedeutungszuwachs verkehrlicher Mobilität und verdeutlicht die zu erwartende weitere «Mobilisierung» von Personen und Gütern. Folge des sich selbstverstärkenden Mobilisierungsprozesses sind krisenhafte Entwicklungen verkehrlicher Mobilität, die dargestellt und ökonomisch bewertet werden. Im Kern ökonomischer Mobilitätskritik steht die Problematik gesellschaftlicher Kosten. Insbesondere die Frage nach Möglichkeiten und Grenzen der Monetarisierung gesellschaftlicher Kosten des Verkehrs wird diskutiert. Aufbauend hierauf werden Strategien zur Bekämpfung gesellschaftlicher Kosten des Verkehrs aufgezeigt und auf ihre Wirksamkeit hin untersucht, so daß im Ergebnis tragfähige Entwicklungsperspektiven verkehrlicher Mobilität abgeleitet werden können.



Zusammenfassung
quot;Lesenswert ist das Buch...für alle, die sich intensiver mit Mobilität und Ökonomie beschäftigen wollen, denn es bietet eine nachvollziehbare vertiefte Darstellung der Zusammenhänge und Probleme, die mit der gängigen Formel nach Internalisierung externer Kosten verbunden sind...Sehr zu empfehlen." (Berliner Empfehlungen Ökologie und Lernen)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Zum Mobilitätsbegriff - Möglichkeiten der Messung verkehrlicher Mobilität - Verkehrsintensivierung betrieblichen Handelns als selbstverstärkender Prozeß - Verkehrliche Mobilitätskritik aus ökonomischer Sicht - Gesellschaftliche Kosten und Nutzen des Verkehrs - Möglichkeiten und Grenzen der Monetarisierung externer Kosten - Strategien zur Bekämpfung externer Kosten des Verkehrs.

Produktinformationen

Titel: Verkehrliche Mobilitätskritik aus ökonomischer Sicht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631305447
ISBN: 978-3-631-30544-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 307
Gewicht: 418g
Größe: H208mm x B146mm x T21mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.