50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ist Zukunftsforschung wissenschaftlich?

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Beschäftigung mit der Zukunft ist seit jeher ein Grundbedürfnis der Menscheit. Entwicklungen zu erkennen und einschätzen zu kö... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Beschäftigung mit der Zukunft ist seit jeher ein Grundbedürfnis der Menscheit. Entwicklungen zu erkennen und einschätzen zu können ist besonders relevant, wenn man vor grundlegenden Entscheidungen steht. Dies gilt im persönlichen wie auch im gesamtgesellschaftlichen Kontext. Wer sich im Besitz gesicherter Erkenntnisse über die Zukunft wähnt, ist anderen in der Gestaltung seines Lebens einen Schritt voraus. Die Vorhersagen von gesellschaftlichen Entwicklungen und Prognosen ist seit Comte ein zentrales Ziel der Soziologie. Dagegen zielt die Futurologie vor allem auf die Vorhersage technischer Entwicklungen ab, die aber von gesellschaftlichen nicht losgelöst werden können. Aber sind die in der Zukunftsforschung angewendeten Verfahren auch wissenschaftlich zu rechtfertigen? Die Arbeit untersucht die wissenschaftstheoretischen Grundlagen soziologischer und futurologischer Prognoseverfahren. Dabei werden die gebräuchlichsten Vorhersageverfahren wie Trendextrapolation, Delphie-Methode und Szenario-Technik ausführlich diskutiert.

Autorentext

Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Germanstik in Düsseldorf. Studienbegleitende Mitarbeit bei den Zukünftigen Technologien Consulting des Vereins Deutscher Ingenieure. Nach Arbeitsstationen in Sydney und Frankfurt tätig als PR-Beraterin für Unternehmenskommunikation in Hamburg.



Klappentext

Die Beschäftigung mit der Zukunft ist seit jeher ein Grundbedürfnis der Menscheit. Entwicklungen zu erkennen und einschätzen zu können ist besonders relevant, wenn man vor grundlegenden Entscheidungen steht. Dies gilt im persönlichen wie auch im gesamtgesellschaftlichen Kontext. Wer sich im Besitz gesicherter Erkenntnisse über die Zukunft wähnt, ist anderen in der Gestaltung seines Lebens einen Schritt voraus. Die Vorhersagen von gesellschaftlichen Entwicklungen und Prognosen ist seit Comte ein zentrales Ziel der Soziologie. Dagegen zielt die Futurologie vor allem auf die Vorhersage technischer Entwicklungen ab, die aber von gesellschaftlichen nicht losgelöst werden können. Aber sind die in der Zukunftsforschung angewendeten Verfahren auch wissenschaftlich zu rechtfertigen? Die Arbeit untersucht die wissenschaftstheoretischen Grundlagen soziologischer und futurologischer Prognoseverfahren. Dabei werden die gebräuchlichsten Vorhersageverfahren wie Trendextrapolation, Delphie-Methode und Szenario-Technik ausführlich diskutiert.

Produktinformationen

Titel: Ist Zukunftsforschung wissenschaftlich?
Untertitel: Der wissenschaftstheoretische Gehalt soziologischer und futurologischer Prognoseverfahren
Autor:
EAN: 9783836447072
ISBN: 978-3-8364-4707-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 171g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2013