Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Pädagogische Professionalität in der Elementarpädagogik

  • Kartonierter Einband
  • 204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die zuverlässige Einschätzung des Entwicklungsstandes von Kindern ist die Grundlage für eine professionelle pädagogische Arbeit in... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die zuverlässige Einschätzung des Entwicklungsstandes von Kindern ist die Grundlage für eine professionelle pädagogische Arbeit in der Elementarpädagogik. Sie ist in jenen Fällen wo Förderbedarf notwendig ist, Ausgangspunkt für eine differenzierte Abklärung sowie die Planung und Umsetzung von pädagogischen Zielen und Maßnahmen. Die Fähigkeit, jene Kinder mit Förderbedarf von den altersgemäß entwickelten Kindern zu unterscheiden und entsprechende Fördermaßnahmen umzusetzen, wird berechtigterweise auch mit der Betreuungsqualität in frühpädagogischen Einrichtungen und der Professionalität von Pädagogen/innen verbunden. Für die Diagnostik des allgemeinen Entwicklungsstandes eines Kindes stehen Psychologen/innen viele allgemeine Entwicklungstests zur Verfügung. Für die Pädagogen/innen in der Praxis hingegen wurden erst einige wenige Konzepte entwickelt, die auch tatsächlich im pädagogischen Alltag praktikabel sind. Die vorliegende Arbeit stellt dabei das "Salzburger Beobachtungskonzept" (SBK) auf den Prüfstand und geht der Fragestellung nach, inwieweit die entwicklungspsychologischen Einschätzungen von Kindergartenpädagogen/innen im Rahmen des SBK mit den Testergebnissen des Wiener Entwicklungstest (WET) übereinstimmen und über welche fachlichen und überfachlichen Kompetenzen die Pädagogen/innen verfügen.

Autorentext

ist wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Universität Salzburg und tätig in der Fort- und Weiterbildung für Pädagogen/innen in Österreich und Bayern.



Klappentext

Die zuverlässige Einschätzung des Entwicklungsstandes von Kindern ist die Grundlage für eine professionelle pädagogische Arbeit in der Elementarpädagogik. Sie ist in jenen Fällen wo Förderbedarf notwendig ist, Ausgangspunkt für eine differenzierte Abklärung sowie die Planung und Umsetzung von pädagogischen Zielen und Maßnahmen. Die Fähigkeit, jene Kinder mit Förderbedarf von den altersgemäß entwickelten Kindern zu unterscheiden und entsprechende Fördermaßnahmen umzusetzen, wird berechtigterweise auch mit der Betreuungsqualität in frühpädagogischen Einrichtungen und der Professionalität von Pädagogen/innen verbunden. Für die Diagnostik des allgemeinen Entwicklungsstandes eines Kindes stehen Psychologen/innen viele allgemeine Entwicklungstests zur Verfügung. Für die Pädagogen/innen in der Praxis hingegen wurden erst einige wenige Konzepte entwickelt, die auch tatsächlich im pädagogischen Alltag praktikabel sind. Die vorliegende Arbeit stellt dabei das "Salzburger Beobachtungskonzept" (SBK) auf den Prüfstand und geht der Fragestellung nach, inwieweit die entwicklungspsychologischen Einschätzungen von Kindergartenpädagogen/innen im Rahmen des SBK mit den Testergebnissen des Wiener Entwicklungstest (WET) übereinstimmen und über welche fachlichen und überfachlichen Kompetenzen die Pädagogen/innen verfügen.

Produktinformationen

Titel: Pädagogische Professionalität in der Elementarpädagogik
Untertitel: Wie zuverlässig schätzen PädagogInnen den Entwicklungsstand von Kindern mit dem Salzburger Beobachtungskonzept ein?
Autor:
EAN: 9783639389074
ISBN: 978-3-639-38907-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 204
Gewicht: 324g
Größe: H225mm x B151mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen