50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Studien zur Sozialgeschichte von Literatur und Leser im Zürcher Oberland des 19. Jahrhunderts

  • Kartonierter Einband
  • 368 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Lesen ist eine Kulturleistung wie Bauen, Tanzen oder Kochen. Die Literarisierung der abendländischen Gesellschaft - der Übergang v... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Lesen ist eine Kulturleistung wie Bauen, Tanzen oder Kochen. Die Literarisierung der abendländischen Gesellschaft - der Übergang von einer vorwiegend auf mündlicher Kommunikation beruhenden Gesellschaft des 17. oder 18. Jahrhunderts zu einer Gesellschaft, die unwiderruflich an die schriftliche Kultur gebunden ist - bedeutet einen tiefgreifenden soziokulturellen Wandel. Die vorliegende Studie versucht anhand eines genau bestimmbaren Untersuchungsgegenstandes, des Zürcher Oberlandes im 19. Jahrhundert, Voraussetzungen, Verlauf und Folgen dieses Literarisierungs-Prozesses aufzudecken.

Zusammenfassung
"Eine Untersuchung, die zu einem vertieften Verständnis des 19.Jahrhunderts manches beitragen kann und als Bereicherung unseres Wissens dankbar akzeptiert wird." (Heribert Raab, Geschichte) "Um es gleich vorwegzunehmen, das Resultat ist beachtlich, da in einer breiten Vielfalt das Ineinander von sozialer Lage und kulturellem Verhalten im Umgang mit der Schrift zur Darstellung kommt." (Peter Morf, Schweizerisches Archiv für Volkskunde)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Lesen um 1800: Etwas Aussergewöhnliches? - Die Literarisierung des Zürcher Oberlandes - Lesen: Von der Todsünde zum geschätzten Freizeitvergnügen - Lesekultur (u.a. Dichter, Diffussion der Lesestoffe, Lesegesellschaften) - Literatur: Thema der Öffentlichkeit (u.a. Schundliteratur, Zensur) - Literarisierung im Prozess der Zivilisation: Ein Modellentwurf.

Produktinformationen

Titel: Studien zur Sozialgeschichte von Literatur und Leser im Zürcher Oberland des 19. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783261037022
ISBN: 978-3-261-03702-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 368
Gewicht: 483g
Größe: H241mm x B156mm x T26mm
Jahr: 1987
Auflage: Neuausg.