50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bahnhof (Sachsen-Anhalt)

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Liste der Personenbahnhöfe in Sachsen-Anhalt, Bahnhof Quedlinburg, Magdeburg Hauptba... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Liste der Personenbahnhöfe in Sachsen-Anhalt, Bahnhof Quedlinburg, Magdeburg Hauptbahnhof, Halle Hauptbahnhof, Bahnhof Oebisfelde, Bahnhof Magdeburg Südost, Bahnhof Stendal, Dessau Hauptbahnhof, Bahnhof Salzwedel, Bahnhof Blankenburg, Bahnhof Goetheweg, Bahnhof Halle Klaustor, Bahnhof Schierke, Halle Thüringer Güterbahnhof, Bahnhof Brocken, Bahnhof Drei Annen Hohne, Bahnhof Berga-Kelbra, Bahnhof Calvörde, Bahnhof Wegenstedt. Auszug: Diese Liste zählt alle Personenbahnhöfe und -haltepunkte in Sachsen-Anhalt auf, die im Regelverkehr angefahren werden. BahnhofGibt den Bahnhofsnamen an. Landkreis / StadtEs gelten die Zugehörigkeiten zu den Landkreisen bzw. kreisfreien Städten. Die Kürzel entsprechen den KFZ-Kennzeichen. VerkehrsverbundGibt den Namen des zuständigen Verkehrsverbundes an. Die Verkehrs- und Tarifgemeinschaft Ostharz ist zwar im Kreisen Harz aktiv, jedoch ausschließlich im Bus- und Straßenbahnverkehr. KategorieDie Bahnhofskategorie entspricht dem Stand 1. Januar 2009 und ist nur für Bahnhöfe der DB Station&Service AG verfügbar. ZuggattungenDie fünf nachfolgenden Spalten geben an, von welchen Zuggattungen die Halte jeweils bedient werden (Stand: Fahrplan Oktober 2009). Die einzelnen Kürzel beziehen sich auf die Gattungen der DB AG sowie vergleichbaren Zuggattungen anderer Betreiber: StreckeDiese Spalte gibt die anliegenden Eisenbahnstrecken an. Dabei werden lediglich die Strecken genannt, die auf diesem Abschnitt noch in Betrieb sind. AnmerkungenIn dieser Spalte werden sonstige Anmerkungen, die nicht aus den restlichen Spalten hervorgehen, angegeben. Der Bahnhof Quedlinburg wurde 1862 als Durchgangsbahnhof am südlichen Rand der Stadt Quedlinburg gebaut. Das neugotische Empfangsgebäude von 1862 steht - zusammen mit den anderen Anlagen des nahezu geschlossenen gründerzeitlichen Ensembles - unter Denkmalschutz. Seit der Umspurung der ehemals normalspurigen Strecke nach Frose im Jahr 2006 ist er Anschlussbahnhof der meterspurigen Strecke der Selketalbahn an die normalspurige durchgehende Strecke Halberstadt-Thale. Von 1908 bis 1969 gab es darüber hinaus auch noch die Strecke nach Blankenburg, die so genannte Quäke. Von den vier weiteren ehemaligen Quedlinburger Bahnhöfen oder -haltepunkten ist nur noch der Bedarfshalt Quedlinburg-Quarmbeck vorhanden. Lage in QuedlinburgDer Bahnhof liegt auf der östlichen Seite der so genannten Wilden Bode etwa 850 Meter vom Marktplatz der mittelalterl

Produktinformationen

Titel: Bahnhof (Sachsen-Anhalt)
Untertitel: Liste der Personenbahnhöfe in Sachsen-Anhalt, Bahnhof Quedlinburg, Magdeburg Hauptbahnhof, Halle Hauptbahnhof, Bahnhof Oebisfelde, Bahnhof Magdeburg Südost, Bahnhof Stendal, Dessau Hauptbahnhof, Bahnhof Salzwedel, Bahnhof Blankenburg
Editor:
EAN: 9781158905126
ISBN: 978-1-158-90512-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 150g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011