50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Body Trouble

  • Paperback
  • 283 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Körper haben Konjunktur. Dies gilt gleichermaßen für die akademische Diskussion wie für die gesteigerte Aufmerksamkeit, die dem Kö... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Körper haben Konjunktur. Dies gilt gleichermaßen für die akademische Diskussion wie für die gesteigerte Aufmerksamkeit, die dem Körper in Alltag, Werbung und Medien zukommt. Im Hollywoodfilm spielt das Somatische seit jeher eine herausragende Rolle: Von Buster Keaton bis zu American Beauty (1999) geht die Faszination des Kinos ganz wesentlich von den dargestellten Körpern aus. Tischleder nimmt den Körperboom kritisch in den Blick und verweist auf seine Schattenseite: die prekäre Rolle des Körpers angesichts zunehmend abstrakter, von Körperlichkeit distanzierter Lebensbedingungen und Denkweisen. Die gegenwärtige Konjunktur des Körpers selbst scheint von einer Art body trouble motiviert. Im ersten Teil der Arbeit werden eine Vielzahl interdisziplinärer Ansätze aus den Bereichen Gender Studies, Philosophie, Semiotik, Medientheorie, Anthropologie, Psychoanalyse, Entwicklungspychologie und Kulturtheorie diskutiert und aufeinander bezogen. Im Zentrum des Interesses stehen unterschiedliche Phänomene von Entkörperlichung. Die Autorin setzt sich dabei sowohl mit der feministischen Körperdebatte, vor allem mit Judith Butler, auseinander, als auch mit Theorien zur leiblichen Ich-Genese und Sozialisation sowie mit dem Zusammenhang von zivilisatorischem Wandel und Körperempfinden. In einem weiteren Schritt wird Entkörperlichung als Aspekt moderner Gesellschaftsentwicklung diskutiert: Selbstverhältnisse sind einerseits von der Sorge um den Körper - seine Attraktivität, Leistungsfähigkeit und Gesundheit - bestimmt, andererseits werden Körper im (Arbeits-)Alltag zunehmend ruhiggestellt und marginalisiert. Der zweite Teil des Buches ist dem amerikanischen Kino gewidmet. Es sind vor allem die rassisch-ethnischen und geschlechtlichen Differenzierungsmuster, die im Hinblick auf die Körperproblematik aufschlußreich sind. Die Aufmerksamkeit richtet sich insbesondere auf die Darstellung weißer Körper. Whiteness - als ästhetische Kategorie filmischer Körperinszenierung - und Entkörperlichung bilden in der Geschichte Hollywoods einen enge

Autorentext

Bärbel Tischleder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für England- und Amerikastudien der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Forschungsschwerpunkte sind die amerikanische Kultur und Literatur, Cultural Studies und Material Culture. Veröffentlichungen und Vorträge zu Medien, Populärkultur, Black Studies, Film und Körpertheorie. Derzeit arbeitet sie an einem Projekt über die Dingwelt in der amerikanischen Literatur und Kultur.

Produktinformationen

Titel: Body Trouble
Untertitel: Entkörperlichung, Whiteness und das amerikanische Gegenwartskino
Autor:
EAN: 9783861091585
ISBN: 978-3-86109-158-5
Format: Paperback
Herausgeber: Nexus /Stroemfeld
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 283
Gewicht: 500g
Größe: H226mm x B147mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.07.2001
Jahr: 2001
Auflage: 2001