50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Baden (Niederösterreich)

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Wiener Neustädter Kanal, Liste der denkmalgeschützten Objekte in Baden, Stra&sz... Weiterlesen
20%
27.50 CHF 22.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Wiener Neustädter Kanal, Liste der denkmalgeschützten Objekte in Baden, Straßenbahn Baden, Thermalstrandbad Baden, Rollettmuseum, Schloss Weilburg, Schloss Leesdorf, Pfarrkirche St. Stephan, Sauerhof, Bürgerspital Baden bei Wien, Badener AC, Undine Award, Franz Nemetschke & Sohn, Arnulf Rainer Museum, Haus der Kunst, Tischtennisweltmeisterschaft 1937, Hermann Rollett, Schloss Weikersdorf, Synagoge Baden, Franz Bilko, Sparkasse Baden, Tischtennisweltmeisterschaft 1933, Burgruine Rauheneck, Helenental, Levana, Burgruine Rauhenstein, Landschafts-Apotheke, Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Georg Anton Rollett, Martinek-Kaserne, Philharmonia Hungarica, NÖM, Burg Scharfeneck, Aquädukt Baden, Viktor Wallner. Auszug: Der Wiener Neustädter Kanal ist ein im Erzherzogtum Österreich 1803 in Betrieb genommener und bis auf 63 km Länge erweiterter künstlicher Wasserlauf, auf dem vor allem Holz, Ziegel und Kohle aus dem Raum südlich der Donau nach Wien transportiert wurden. Da spätere, private Eigentümer vorrangig Bahnprojekte verfolgten und wichtige Teile des Wasserweges zur Bahntrasse umwidmeten, ging die Kanalschifffahrt ab 1879 stark zurück und hörte noch vor dem Ersten Weltkrieg ganz auf. Die von diesen Eigentümern zwischen den Weltkriegen betriebene Trockenlegung des Wasserlaufes konnte von den Nutzungsberechtigten am Kanalwasser teilweise abgewendet werden, bis nach dem Zweiten Weltkrieg das Land Niederösterreich den Großteil des auf 36 km verkürzten Wasserlaufes übernahm und ihm als Erholungslandschaft eine neue Hauptfunktion gab. In weiten Teilen steht der Rest als Baudenkmal unter Denkmalschutz. Skizze 1: Karte der Trassenführung des Wiener Neustädter Kanals um ca. 1875. Die durchgezogene blaue Linie markiert den 2007 noch befüllten Bereich. Skizze 2: Karte der geplanten Trassenführung des Kanals von 1894. Im Kasten links oben ist der damals bereits realisierte Abschnitt dargestellt. Skizze 3: Blau hervorgehobener Verlauf des Wiener Neustädter Kanals bei Wien auf einer Karte von 1832. (Süden ist auf dieser Karte oben)Im Jahr 1761 wurde in Nordwest-England der 23 Kilometer lange Bridgewater-Kanal eröffnet, der die Kohlengrube des Sir Francis Egerton mit Manchester verband. Während auf der Straße zwei Pferde lediglich zwei Tonnen bewegen konnten, genügte hier ein Pferd, um einen mit 30 Tonnen Kohle gefüllten Kahn bei gleicher Geschwindigkeit ans Ziel zu bringen. Es dauerte nicht lange, bis das neue Transportmittel den Kohlepreis im Zielgebiet um fast zwei Drittel sinken ließ. Dies beflügelte die örtliche industrielle Entwicklung derart, dass die Stadt nicht zuletzt deshalb jene Beispielfunktion erhielt, die im "Manchesterkapitalismus" auch ihre SchattenS. zeigen sollte. In dem v

Produktinformationen

Titel: Baden (Niederösterreich)
Untertitel: Wiener Neustädter Kanal, Liste der denkmalgeschützten Objekte in Baden, Straßenbahn Baden, Thermalstrandbad Baden, Rollettmuseum, Schloss Weilburg, Schloss Leesdorf, Pfarrkirche St. Stephan, Sauerhof, Bürgerspital Baden bei Wien
Editor:
EAN: 9781231751190
ISBN: 978-1-231-75119-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011