50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

hungrig. roman

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(5) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(3)
(0)
(0)
(2)
(0)
powered by 
Die atemlose Prosa dieses Romans springt und fließt durch alle Ecken des Gehirns und der Realität der jungen Hauptfigur, deren Ner... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die atemlose Prosa dieses Romans springt und fließt durch alle Ecken des Gehirns und der Realität der jungen Hauptfigur, deren Nervenenden freizuliegen scheinen. Traurig und witzig, lakonisch und gefühlvoll. Ein Roman mit dem neuen Ton aus der Generation der Mitte-Ende-Zwanzigjährigen: über Lebensgier, Träume, Ängste, Enttäuschungen, Verstörung und Hoffnung.

Nichts ist so, wie sie es sich wünscht: Männer sind entweder nicht da oder nicht auszuhalten. Ihre Mutter ist genauso wenig abgeklärt wie sie. Jobs sind unbefriedigend und schlecht bezahlt. Nichts will vollständig gelingen. Nachdem die große Liebe scheitert, erleidt sie einen Zusammenbruch. Doch im Alleinsein scheint sie Frieden mit sich selbst zu schließen: "ich liege hier die sonne kriecht über den himmel richtung ausgang kurz wird sie in der infusionsflüssigkeit neben meinem bett funkeln ich bin allein ich bin bunt wenn ich allein bin manchmal weine ich auch das ist dann wie urlaub"

Autorentext

Babet Mader: geboren in Berlin. Studium am Deut­schen Lite­ra­tur­in­sti­tut Leipzig. Thea­ter­stü­cke, Kurz­filme, Gedichte, Erzäh­lun­gen. Lebt in Berlin und Leipzig.



Klappentext

Ein Roman über die Gene­ra­tion der Mitte-Ende Zwan­zig­jäh­ri­gen, die in wirt­schaft­lich und emo­tio­nal pre­kä­rer Situa­tion ver­su­chen, ihren eige­nen respek­ta­blen Weg zu finden. Eine junge Frau wehrt sich gegen die Ansprü­che, die von allen Sei­ten auf ihren Geist, ihren Kör­per zugrei­fen: Gegen eine irr­wit­zige Medi­en­welt, die jede Sekunde eine Ant­wort haben will. Gegen eine Arbeits­welt, die tota­len Ein­satz for­dert, aber nichts dafür bezah­len will. Gegen ihre Mut­ter, deren Anfor­de­run­gen sie nicht gerecht wird und um deren Liebe sie kämpft. Gegen die Lust ihres Kör­pers, die sie in Räu­sche und sexu­elle Nicht-Abenteuer treibt und sie mit immer glei­chen Ent­täu­schun­gen kon­fron­tiert. Und: gegen die eige­nen und zugleich vor­ge­form­ten Wunsch­vor­stel­lun­gen von einem gelun­ge­nen, inten­si­ven, freien Leben. Trau­rig und wit­zig, lako­nisch und gefühlvoll.



Leseprobe
bevor ich in den zug gestiegen bin stand ich lange am hauptbahnhof rum und habe von ganz oben nach ganz unten auf die gleise geschaut als erstes wollte ich unbedingt runter spucken und dann wollte ich runterspringen der boden sah so weich aus wie eine hüpfburg ich dachte vielleicht federt das und ich fliege wieder hoch ich schaffe die tage nur so weg ich schaufle mich durch die massen die auf mich zuströmen auf mir liegen und an mir kleben ein einziges geschaufel und ich empfinde dabei nichts außer schaufelwut irgendwann muss doch dieser strom der dinge nachlassen wo kommt denn das alles her ich werde mehr und mehr entkräftigt manchmal schmerzt mein kopf so sehr dass ich keinen einzigen weiteren gedanken mehr halten kann und trotzdem muss ich schaufeln wenn ich aufhöre gehe ich unter ich weiß das dann bin ich weg und begraben von all diesen kleinigkeiten die sich auf mir türmen lauter kleinigkeiten wege briefe formulare telefonate all diese massiven kleinigkeiten die tage und wochen und jahre füllen und ich will gar nicht mehr weiter und trotzdem strenge ich mich an weiter zu wollen

Produktinformationen

Titel: hungrig. roman
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783944122007
ISBN: 978-3-944122-00-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Open House Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 201g
Größe: H208mm x B134mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.10.2012
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE