50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flexibilität und Kapazität von Werkstückspeichersystemen

B. Graf
  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Arbeit entstand wahrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-lnstitut fUr Pro duktion... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit entstand wahrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-lnstitut fUr Pro duktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des lnstituts, Herrn Prof. Dr. -lng. H. J. Warnecke, fUr seine groBzUgige UnterstUt zung und Forderung, die entscheidend zur erfolgreichen Durch fUhrung dieser Arbeit beigetragen haben. Herrn Prof. Dr. -lng. A. Storr danke ich fUr die Ubernahme des Korreferats und fUr die vielen wertvollen Hinweise, die sich daraus ergaben. Aus dem groBen Kreis der Kollegen des lnstituts, die mich durch ihre Mitarbeit und anregende Kritik unterstUtzt haben, mochte ich die Herren Dr. -lng. K. Weiss, Dr. -Ing. U. Schmidt Streier, Dr. -lng. M. Schweizer sowie Dr. -lng. R. D. Schraft besonders erwahnen. Ihnen allen gilt mein herzlicher Dank. Stuttgart, 1984 Bernhard Graf I N HAL T S V E R Z E I C H N I S Seite o Abkurzungen und Formelzeichen 12 1 Einleitung 15 1. 1 Problemstellung 15 1. 2 Zielsetzung 15 1. 3 Vorgehensweise 16 2 Ausgangssituation 18 2. 1 Begriffe und Definitionen 18 2. 1. 1 Handhaben als Teil des Materialflusses 18 2. 1. 2 Funktionen des Handhabens 20 2. 1. 3 Speichern als Funktion des Handhabens 20 Das Magazin als Funktionstrager 21 2. 1. 4 2. 1. 5 Eingliederungsformen von Magazinen 22 2. 1. 6 Das Magaziniersystem a1s Gesamtkonzept 23 2. 1. 7 Die F1exibilitat von Magaziniersystemen 24 2. 1. 8 Die Speicherkapazitat von Magaziniersystemen 24 2. 2 Stand der Technik 24 2. 2.

Inhalt

1 Einleitung.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Zielsetzung.- 1.3 Vorgehensweise.- 2 Ausgangssituation.- 2.1 Begriffe und Definitionen.- 2.1.1 Handhaben als Teil des Materialflusses.- 2.1.2 Funktionen des Handhabens.- 2.1.3 Speichern als Funktion des Handhabens.- 2.1.4 Das Magazin als Funktionsträger.- 2.1.5 Eingliederungsformen von Magazinen.- 2.1.6 Das Magaziniersystem als Gesamtkonzept.- 2.1.7 Die Flexibilität von Magaziniersystemen.- 2.1.8 Die Speicherkapazität von Magaziniersystemen.- 2.2 Stand der Technik.- 2.2.1 Magazineinrichtungen.- 2.2.1.1 Kennzeichen von Magazineinrichtungen.- 2.2.1.2 Flexibilität von Magazineinrichtungen.- 2.2.1.3 Klassifizierung von Magazineinrichtungen.- 2.2.2 Das automatische Be- und Entladen von Magazinen.- 3 Ansatzpunkte für die Verbesserung der Flexibilität und Kapazität in Magaziniersystemen.- 3.1 Ansatzpunkte bei der Magazinplanung.- 3.2 Ansatzpunkte beim Be- und Entladen der Magazine.- 4 Maßnahmen in der Auswahl- und Konzeptionsphase.- 4.1 Auswahl von flexiblen Flachmagazinen.- 4.1.1 Flexibilitätskriterien von Flachmagazinen.- 4.1.2 Auswahlmerkmale von Magazinen.- 4.1.3 Kennzahlen für den Vergleich von Magazinen.- 4.1.4 Rechnerunterstützte Magazinauswahl.- 4.1.4.1 Anforderungen an das Auswahlprogramm.- 4.1.4.2 Programmtechnische Realisierung.- 4.2 Konzeption flexibler Flachmagazine.- 4.2.1 Entwicklung von flexiblen Prinziplösungen.- 4.2.2 Bewertung der Prinziplösungen.- 4.2.3 Beschreibung von Ausführungsbeispielen.- 4.2.3.1 Magazinieren im Abformmagazin.- 4.2.3.2 Das universelle Senkstiftmagazin.- 4.2.3.3 Flexibles Speichern auf dem Spannmagazin.- 4.3 Tragfähigkeit von Flachmagazinen.- 4.4 Abmessungen von Flachmagazinen.- 5 Maßnahmen zur optimalen Flächenausnützung.- 5.1 Einfluß der Greiferbauarten auf die Belegung.- 5.2 Belegung mit Rechtecken und Parallelogrammen.- 5.2.1 Belegungsmuster mit Sicherheitsabständen.- 5.2.2 Rechtecklagerungen mit Greifräumen.- 5.3 Belegung mit dreieckförmigen Werkstücken.- 5.4 Belegung ebener Magazine mit kreisförmigen Teilen.- 5.4.1 Kreislagerungen ohne Berücksichtigung von Greifern.- 5.4.2 Lagerungen mit Greifräumen für Zweibackengreifer.- 5.4.3 Lagerungen mit Greifräumen für Dreibackengreifer.- 5.5 Vergleich der entwickelten Kreisverfahren.- 5.6 Rechnerunterstützte Belegungsstrategien.- 5.6.1 Aufbau eines Programms für die Flächenoptimierung.- 5.6.2 Programmtechnische Realisierung.- 6 Maßnahmen beim Be- und Entladen der Magazine.- 6.1 Entwicklung einer Magazinladeeinrichtung.- 6.1.1 Anforderungen an eine automatische Magazinierung.- 6.1.2 Handhabungskonzepte.- 6.1.3 Bewertung der Konzepte.- 6.2 Entwicklung des programmierbaren Magazinladers.- 6.2.1 Der konzeptionelle Aufbau des Magazinladers.- 6.2.1.1 Mechanischer Aufbau.- 6.2.1.2 Steuerungsstruktur.- 6.2.2 Der programmierbare Anschlag.- 6.3 Rechnergesteuertes Magazinieren.- 6.3.1 Programmiermöglichkeiten.- 6.3.2 Entwicklung der Programmiersprache "LASP".- 6.3.3 Automatische Generierung von Steuerprogrammen.- 6.4 Auswertung des Magazinbelegungszustandes.- 6.4.1 Der Zeilensensor für die Belegungsauswertung.- 6.4.2 Programmierung und Ablauf der Erkennung.- 7 Erprobung der Einzelmaßnahmen in einem Gesamtsystem.- 7.1 Fertigungsaufgabe und Fertigungseinrichtung.- 7.2 Transport- und Speichersystem.- 7.3 Das Kunststoffmagazin als Werkstückspeicher.- 7.3.1 Platzoptimale Belegung der Flachmagazine.- 7.3.2 Realisierung der Flachmagazine.- 7.4 Integration der Handhabungskomponenten.- 7.5 Informationserfassung mit dem Zeilensensor.- 7.6 Steuerungstechnischer Ablauf im System.- 7.7 Ergebnisse der Erprobung.- 8 Zusammenfassung.- 9 Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Flexibilität und Kapazität von Werkstückspeichersystemen
Autor:
B. Graf
EAN: 9783540139706
ISBN: 978-3-540-13970-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Elektrotechnik
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 167g
Größe: H216mm x B140mm x T7mm
Jahr: 1984