Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Basic

  • Kartonierter Einband
  • 196 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Lernziele - Aufbau und Funktionsweise einer Rechenanlage Hardware: Prozessor, Speicher, Ein- und Ausgabegeräte - Software: Anwende... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Lernziele - Aufbau und Funktionsweise einer Rechenanlage Hardware: Prozessor, Speicher, Ein- und Ausgabegeräte - Software: Anwendersoftware, Systemsoftware Programmiersprachen: parametrische, problemorientierte, maschinenarienie und Maschinen-Sprachen Betriebssystem: Kommandosprache (Job Contra! Language) 1. 1 Hardware Eine moderne Rechenanlage ist ein kompliziertes System von vielen miteinander zusammenarbeitenden Einheiten. Sie können grob untergliedert werden in die Zentraleinheit (CPU = Central Processor Unit) und die Peripherie. Mit Periphe rie bezeichnet man im wesentlichen die Ein- und Ausgabe- sowie die Speicher geräte. Die Gesamtheit aller Einheiten einer Rechenanlage nennt man Konfigu ration; die Standardkonfiguration besteht aus der Zentraleinheit, einem Eingabe-, einem Ausgabe- und einem Speichergerät. Die logische Verschaltung der einzelnen Einheiten einer Konfiguration ist auf mehrere Arten möglich und wird als Rechnerarchitektur bezeichnet. Über eine Schnittstelle sind zwei Einhei ten miteinander verbunden und können Programmbefehle und Daten austau schen. Die Untergliederung einer Rechenanlage in einzelne Einheiten gilt für Groß rechenanlagen und Kleincomputer gleichermaßen. Die Abb. 1/1-1/3 zeigen Computersysteme unterschiedlicher Größe. Bezüglich ihrer Größe kann man die Rechenanlagen in drei Klassen einteilen: Großrechner, Minicomputer und Mikrocomputer. Diese Aufteilung hat sich heute immer mehr durchgesetzt, die Grenzen sind allerdings fließend, und innerhalb einer Gruppe lassen sich weitere Differenzierungen vornehmen. Man darf dabei auch nicht vergessen, daß eine Rechenanlage, die heute von der Leistungsfähigkeit her als "Kleinrechner" einge stuft wird, vor noch nicht allzu langer Zeit als Rechner "mittlerer Größe" be zeichnet wurde. In Abb. 1/4 ist gezeigt, wie man die Klassen der Mikro- und Minicomputer weiter differenzieren kann.

Produktinformationen

Titel: Basic
Untertitel: Eine Einführung in 10 Lektionen mit zahlreichen Programmbeispielen, 95 Übungsaufgaben und deren vollständigen Lösungen
Autor:
EAN: 9783540134282
ISBN: 978-3-540-13428-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Programmiersprachen
Anzahl Seiten: 196
Gewicht: 304g
Größe: H235mm x B155mm x T10mm
Jahr: 1984
Auflage: 2., korr. Aufl