Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Das Gesellschaftsbild des Bundesgerichtshofs

  • Kartonierter Einband
  • 426 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit Gründung der Bundesrepublik ist die Abgrenzung vom Nationalsozialismus Teil ihres offiziellen Selbstverständnisses. Dessen un... Weiterlesen
20%
131.00 CHF 104.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die Abgrenzung vom Nationalsozialismus Teil ihres offiziellen Selbstverständnisses. Dessen ungeachtet blieb die juristische Aufarbeitung der Diktatur in den 1950er/1960er Jahren eine Folge von Unterlassungen und Friktionen. In Das Gesellschaftsbild des Bundesgerichtshofs wird die für diesen Prozess maßgebliche Rolle des obersten Straf- und Zivilgerichts eingehend analysiert. Entlang der Grundlinien der justiziellen Auseinandersetzung mit dem NS-Staat, aber auch mit Blick auf die Anwendung des politischen Strafrechts durch den BGH werden Verzögerungen bei der Aneignung des demokratischen Rechtsstaats kenntlich gemacht. Die Studie schließt mit einem exemplarischen Blick auf die Entwicklung des Umgangs mit der NS-Vergangenheit im vereinigten Deutschland.

Autorentext

Der Autor: Axel von der Ohe, geboren 1977; Magisterstudium u. a. der Politischen Wissenschaft an der Universität Hannover; 2005-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter eines Bundestagsabgeordneten; seit 2008 Persönlicher Referent des Dezernenten für Umwelt, Planung und Bauen der Region Hannover.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die strafrechtliche Aufarbeitung von NS-Justizverbrechen - Die Gehilfenjudikatur - Die BGH-Rechtsprechung zur 131er-Problematik - Der BGH und die Entschädigung für nationalsozialistisches Staatsunrecht - Die Staatsschutzrechtsprechung des BGH.

Produktinformationen

Titel: Das Gesellschaftsbild des Bundesgerichtshofs
Untertitel: Die Rechtsprechung des BGH und die frühe Bundesrepublik
Autor:
EAN: 9783631599778
ISBN: 978-3-631-59977-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Peter Lang
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 426
Gewicht: 548g
Größe: H210mm x B148mm x T22mm
Jahr: 2009
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"