50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Automobilindustrie

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Simulation, European Network Exchange, Clockspeed, Automobilfertigung, Peiker Acustic, In... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Simulation, European Network Exchange, Clockspeed, Automobilfertigung, Peiker Acustic, International Motor Vehicle Program, Badge-Engineering, Geschichte der Automobilindustrie Chinas, Car, Brüder Khayami, Arbeitskreis der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft, Autolatina, Verband der Automobilindustrie, Automotive SPICE, Materialdatenblatt, Schell-Plan, IAV GmbH, Simona, Automobilwerk Poissy, Hübner, Lieferabruf, Sequence-Inlining-System, Carglass, Car Clinic, Automotive Systems Engineering, Japanese Domestic Market, Gleichteil, Forschungsvereinigung Automobiltechnik, MBtech Group, Internet Auto Award, Reifen Lorenz, Dealer-Management-System, Informationstechnologie für die Automobilindustrie, JM Family Enterprises, Fixed first visit, Autocluster Steiermark, GALIA, Start of Production, Condition Based Service, Global Engine Manufacturing Alliance, Meisterbock, United States Domestic Market, European Domestic Market, Serienstandsverbesserung, Feinabruf. Auszug: Die Automobilindustrie ist ein Industriezweig, der sich der Herstellung von Automobilen und anderen Kraftfahrzeugen widmet. Die Automobilindustrie entstand nach Erfindung des Automobils 1885 durch den Deutschen Carl Benz gegen Ende des 19. Jahrhunderts und erlebte einen bedeutenden Aufschwung durch die Massenproduktion von Kraftfahrzeugen (vor allem durch Henry Ford), der bis heute anhält. In vielen Industrieländern, wie in den USA, Japan, Deutschland und Südkorea stellt die Automobilindustrie einen der bedeutendsten Industriezweige dar. Die Entwicklung der Produktionsverfahren in der Kraftfahrzeugindustrie ging allerdings dahin, dass bei der Endmontage immer mehr vorgefertigte Komponenten (oder Module) verwendet werden. 2001 wurde in der Europäischen Union (EU-25) ein Umsatz von 643,550 Milliarden Euro erwirtschaftet, davon entfielen auf Deutschland 264,525 Milliarden Euro (=41,1 Prozent). In der Automobilindustrie waren 2001 rund 2.168.400 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 863.207 (=39,8 Prozent) in Deutschland. In jüngster Zeit ist die Lage der Automobilindustrie schwieriger geworden, viele Hersteller haben Rückgänge bei den Pkw-Neuzulassungen hinnehmen müssen. Kaum ein anderes industrielles Massenprodukt hat den Alltag der Menschheit mehr verändert als das Automobil. Ungefähr seit dem Jahr 1900 hat es mehr als 2.500 Unternehmen gegeben, die Automobile für den Markt produzieren. Viele Unternehmen, die im 19. Jahrhundert Eisenwaren oder Stahl produzierten, fingen Mitte des Jahrhunderts mit der Produktion von Waffen oder Fahrrädern an und entwickelten dadurch die nötigen Kenntnisse, die Jahrzehnte später im Automobilbau benötigt wurden. Selbst heute gibt es neben den großen hier aufgeführten Massenherstellern auch noch viele kleine Betriebe im Bereich Automobilproduktion, die nur eine Handvoll - zumeist exklusive - Fahrzeuge produzieren, beispielsweise die Unternehmen Stutz (USA) oder Morgan (GB). Siehe auch eine Liste der Automobilmarken. Mit dem Wachstum und dem

Produktinformationen

Titel: Automobilindustrie
Untertitel: Simulation, European Network Exchange, Clockspeed, Automobilfertigung, Peiker Acustic, International Motor Vehicle Program, Badge-Engineering, Geschichte der Automobilindustrie Chinas, Car, Brüder Khayami
Editor:
EAN: 9781158765799
ISBN: 978-1-158-76579-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 281g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011