Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Auszeichnungsart

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Kyu, Orden und Ehrenzeichen, Lorbeerkranz, Augusta, Dan, Corona, Ehrengrab, Augustus, Ehr... Weiterlesen
20%
23.50 CHF 18.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Kyu, Orden und Ehrenzeichen, Lorbeerkranz, Augusta, Dan, Corona, Ehrengrab, Augustus, Ehrentitel im Budo, Hoflieferant, Ehrenbürger, Gedenktafel, Trophäe, Jagdtrophäe, Abschussmarkierung, Nichtakademischer Titel, Designpreis, Goldenes Buch, Förderpreis, Stadtältester, Ehrenvorsitzender, Ehrenbürgerbrief, Shidoin, Ehrenmitglied, Verdienstkreuz, Bundes-Ehrenzeichen, Trostpreis, Ehrenplakette, Universitätsmusikdirektor, Altbürgermeister, Sonderpreis, Laureat, Mann des Jahres, Publikumspreis. Auszug: Orden und Ehrenzeichen sind Auszeichnungen in Form tragbarer Abzeichen, die von staatlichen oder staatlich autorisierten Stellen, als Belohnung für geleistete Dienste oder vorbildliches Verhalten verliehen werden, sowie um sich die Loyalität der auszuzeichnenden Person zu sichern. Orden und Ehrenzeichen besitzen politischen Charakter, als Staatssymbole stehen sie unter dem besonderen Schutz des Staates, sie dienen seiner Selbstdarstellung und transportieren dessen Werte. Die zumeist öffentlich und in feierlichem Rahmen vorgenommene Ehrung durch Orden, Ehrenzeichen oder Preise ist ein Akt der Wertsetzung und Wertpflege innerhalb der jeweiligen Gesellschaft, wobei die Werte zunächst bei der Stiftung und nochmals bei der konkreten Verleihung expliziert werden. Frühe Formen geordneter Systeme tragbarer Auszeichnungen existierten bereits in der Antike, sie haben jedoch den Zusammenbruch des Imperium Romanum nicht überdauert. Verdienstorden moderner Prägung gehen historisch auf die christlichen und weltlichen Ritterorden des Hochmittelalters zurück. Die Aufnahme in einen Ritterorden, der "Ritterschlag", setzte adlige Geburt voraus oder war mit einer Erhebung in den Adelsstand verbunden. Haus- und Hoforden werden zu den Ritterorden gezählt und stellen, zusammen mit den frühen Verdienstorden, Übergangsformen dar, bei denen die ritterliche Gemeinschaft allmählich in den Hintergrund trat und schließlich nur noch ideell bestand, um mit dem Ende der Monarchien gänzlich zu verschwinden. Viele ehemalige Hausorden nahmen im Laufe der Zeit den Charakter von Verdienstorden an, beziehungsweise wurden in Verdienstorden umgewandelt. Französische Revolution, Gründung der Ehrenlegion und Befreiungskriege, zogen einen nachhaltigen Wandel des europäischen und internationalen Auszeichnungswesens nach sich, der bestehende Orden beeinflusste, zu Neustiftungen inspirierte, und schließlich zur Entstehung moderner Verdienstorden sowie der Ehrenzeichen führte. Der Unterschied zwischen Orden und E

Produktinformationen

Titel: Auszeichnungsart
Untertitel: Kyu, Orden und Ehrenzeichen, Lorbeerkranz, Augusta, Dan, Corona, Ehrengrab, Augustus, Ehrentitel im Budo, Hoflieferant, Ehrenbürger, Gedenktafel, Trophäe, Jagdtrophäe, Abschussmarkierung, Nichtakademischer Titel, Designpreis
Editor:
EAN: 9781158765386
ISBN: 978-1-158-76538-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 231g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011